Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

14.03.2017 | Verband | Reinhard Altenhofen

Kreis Ahrweiler: Viele Ehrungen beim Kreistag

Partner des LVR:

Ein bunter Abend rund um die Ahrkreis-Leichtathletik fand am Mittwoch, 8. März 2017, im Sitzungssaal des Kreishauses in Ahrweiler statt.

Viele Athleten und Ehrenamtliche wurden ausgezeichnet (Foto: privat).

Viele Athleten und Ehrenamtliche wurden ausgezeichnet (Foto: privat).

Nach der Begrüßung und dem Dank an alle anwesenden 52 ehrenamtlichen Vereinsvertreter und Athleten durch den Kreisvorsitzenden Reinhard Altenhofen folgte ein kurzer Rückblick auf die vergangene Hallensaison 2017, die für einige Athletinnen besonders erfolgreich war. So glänzte Majtie Kolberg bei der Deutschen Jugendhallenmeisterschaft U20 in Sindelfingen mit der Vizemeisterschaft über 800m. Sarah Gilles belegte bei der Deutschen Jugendhallenmehrkampfmeisterschaft in Hamburg einen tollen vierten Platz im Fünfkampf der U18. Der Sprinter Lennert Kolberg zeigte über 200m bei der Jugend-DM U20 in der Halle mit dem achten Platz eine starke Leistung. Aber auch die Seniorin Elisabeth Meyer trumpfte bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt in der AK W65 auf. Mit dem zweiten Platz über 400m und dem dritten Platz über 800m gelang ihr ein überaus gelungener Saisoneinstieg.

Anschließend erfolgte in einer großen Präsentationsshow ein Rückblick auf die erfolgreiche Saison 2016 - Momentaufnahmen mit strahlenden Augen von der Kinderleichtathletik bis hin ins hohe Seniorenalter. Leichtathletik - faszinierend für alle Generationen mit vielen neuen Kreisrekorden und Erfolgen bis hin zur Senioren-Europameisterschaft. Auch die Vereine stehen im Rheinland sehr gut da. So erzielte die LG Kreis Ahrweiler in der Gesamtwertung aller Meisterschaften einen beachtenswerten 5.Platz und die kleine, aber feine Leichtathletikabteilung SpVgg Burgbrohl 04/13 konnte sich auf den 21.Platz unter 75 Vereinen verbessern.

In seinem Grußwort erinnerte Landrat Jürgen Pföhler an die große Bedeutung des Sports im Ahrkreis und dankte allen Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz um die Kinder und Jugendlichen. Die Unterstützung des Kreises zeigt sich auch darin, dass das auf Rheinland-Pfalz-Ebene gestrichene Kreisjugendsportfest im Kreis Ahrweiler erneut am 21.Juni 2017 stattfindet. Es ist die Schnittstelle zwischen Schule und Verein, um junge Talente zu sichten und zu fördern und daher von ungemein großer Bedeutung. „Wann treffen sich schon einmal  so viele junge Menschen im Stadion, um sich in fairem Wettkampf zu messen und für das Landesjugendsportfest zu qualifizieren?“, so die Frage des Landrats. „Daher ist eine Unterstützung von Seiten des Kreises unbedingt erforderlich“.

In Vertretung für den Kampfrichterwart Juppi Schütz gaben dessen Sohn Laurenz und der Kreisvorsitzende in einem Dialoggespräch einen Rückblick auf die vergangenen Aktivitäten aus Sicht der Kampfrichter sowie auf die vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten in den kommenden Monaten. Knapp 30 Leichtathletikveranstaltungen wollen 2017 gut organisiert sein. Marina Swat, KiLa-Wartin im Ahrkreis, engagiert sich sehr stark für die neue Form der Leichtathletik im Kinderbereich. Sie sprach begeistert mit vielen fröhlichen Bildern die bisherigen Kindersportfeste im Kreis und verschiedenen Disziplinen an. „Wenn es uns in den Vereinen gelingt, die vielen Kinder spielerisch und im Team an die unterschiedlichen vielfältigen Disziplinen der Leichtathletik heranzuführen, dann muss es uns um die Zukunft unserer Sportart nicht bange sein!“ So ist in diesem Jahr u.a. ein Kinder-Cup geplant, der aus verschiedenen Sportfesten besteht und die besten Kids in den verschiedenen Altersgruppen ermittelt.

Lennert Kolberg erinnerte mit seiner Schwester Majtie an die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, die sie zusammen mit Christopher Motz und der Rheinland-Pfälzischen Sportjugend erleben durften. Eindrücke, die die jungen Leichtathleten lebenslang begleiten werden. „Wann ist man schon einmal so nah an den großen Vorbildern dran?“ Im anschließenden Ehrungsmarathon und einer Übersicht über die Aktivitäten für 2017 wurden die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten des Kreises jeweils mit einem kleinen Präsent, gesponsert von der KSK Ahrweiler, ausgezeichnet bzw. mit der bronzenen Ehrennadel des LV-Rheinland und silbernen Ehrennadel des DLV geehrt (s.Liste). Auch fanden zwei Verabschiedungen statt, da Jolina Krämer zum LT DSHS Köln und Tokessa Zinn zu Bayer Leverkusen gewechselt sind – zwei hoffnungsvolle junge Athletinnen, die Spuren im Ahrkreis hinterlassen haben. Ein langer Abend endete mit dem Schlusswort des Vorsitzenden, der allen Aktiven für die Saison 2017 viel Motivation, Erfolg und Begeisterung und den Trainern und Funktionären eine glückliche Hand für ihre Aufgaben wünschte.

Ø  


10.10.2017 |