Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

04.04.2017 | Verband | Sportjugend Rheinland

Ein Neuanfang in Geschlossenheit

Partner des LVR:

Sportjugend Rheinland wählt neuen Vorstand – Zilliken folgt auf Müller

Der neue Vorstand der Sportjugend Rheinland (Foto: SBR).

Der neue Vorstand der Sportjugend Rheinland (Foto: SBR).

Die Sportjugend Rheinland hat mit Christian Zilliken einen neuen Vorsitzenden. Der 39-Jährige aus St. Johann bei Mayen wurde bei einer außerordentlichen Vollversammlung einstimmig in dieses Amt gewählt. Zilliken tritt die Nachfolge von Rolf Müller an. Dieser hatte bereits im Vorfeld erklärt, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zu kandidieren, weil er offenbar nicht mehr den Rückhalt der Mehrheit  der Sportkreisjugendwarte im Rheinland hatte. 

Die übrigen Sportjugend-Vorstandsmitglieder Anneka Lauterbach (stv. Vorsitzende), Felix Horbach (Schatzmeister), Phillipp  Meud (Ressortleiter Aus- und Fortbildung) und Saskia Raue (Ressortleiter-Freizeiten), erklärten zu Beginn der Versammlung ebenfalls ihren Rücktritt. Sie stellten sich jedoch der Wiederwahl, die mit Ausnahme bei Anneka Lauterbach (1 Gegenstimme)  einstimmig erfolgte. Neu im Vorstand ist neben Zilliken auch Marco Wohlgemut  (Ressortleiter Jugendpolitik), der ebenfalls alle Delegiertenstimmen auf sich vereinigen konnte. 

Die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer, mahnte die Delegierten, mit diesem Neuanfang zur Geschlossenheit zurückzukehren, sich auf die inhaltliche Arbeit zu konzentrieren und die Eigenständigkeit der Sportjugend unter dem Dach des Sportbundes Rheinland nicht zu gefährden. „Die Sportjugend nur noch als Abteilung des Sportbundes Rheinland zu führen, wäre die schlechteste aller Lösungen“, sagte die Sportbund-Präsidentin.

Sauer dankte ausdrücklich Rolf Müller, der seit 2002 Vorsitzender der Sportjugend im Rheinland war. „Die Zusammenarbeit mit Dir war bereichernd und Du hast viel im Sinne der Jugend im Sport bewegt“, sagte Sauer und ließ dabei erkennen, dass Sie die Rücktritts-Entscheidung von Müller bedauert. Rolf Müller wünschte seinerseits dem neuen Vorstand Erfolg bei seiner Arbeit und einen „fairen Umgang im Miteinander“. In Zusammenarbeit mit den Vereinen gelte es „ein Umfeld zu schaffen, damit sich Kinder und Jugendliche im Verein wohlfühlen und Gehör finden.“

Der neue Vorsitzende der Sportjugend Rheinland, Christian Zilliken, kennt die Vereinsarbeit von der Pike auf. Als Kind und Jugendlicher spielte er Fußball, war viele Jahre lang Schiedsrichter und absolvierte  beim Sportbund Rheinland Ausbildungen zum Übungsleiter und Vereinsmanager. In seinem Heimatverein FC St. Johann ist er Abteilungsleiter und als Schatzmeister im Vorstand tätig. Zudem ist  Zilliken seit 2016 amtierender Sportkreisjugendwart im Sportkreis Mayen-Koblenz und kann nun - im Gegensatz zu früheren Jahren – mit einem deutlich verjüngten Vorstand die Geschicke der Sportjugend Rheinland leiten. 

„Ich will der Sportjugend vor Ort ein Gesicht geben“, sagte Zilliken unmittelbar nach seiner Wahl und kündigte an, „die Kommunikation auf allen Ebenen und in alle Richtungen zu verbessern.“


06.11.2017 | Gesa Krause