Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

30.04.2017 | Verband | Toni Freisburger

Walfried Heinz wird 80

Partner des LVR:

Walfried Heinz, Ehrenpräsident des Leichtathletik-Verbandes Rheinland (LVR), feiert am Freitag, 5. Mai 2017 seinen 80. Geburtstag. Der Jubilar ist seit seiner frühesten Jugend mit dem Sport verbunden. Zunächst als Fußballer aktiv, wurde schnell sein Talent für den Sprint entdeckt und er wurde Mitglied des SV Speicher, wo er sein Talent entwickelte. 1959 stoppte eine Sportverletzung die weitere sportliche Entwicklung.

Walfried Heinz wird 80 (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Walfried Heinz wird 80 (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Bereits 1955 war Walfried Heinz als Schriftführer Mitglied des Leichtathletik Kreises Bitburg, dessen Leitung er 1968 übernahm. Nachdem er als hauptamtlicher Beigeordneter der Verbandsgemeinde und Stadt nach Konz wechselte, wurde er im Januar 1972 zum Kreisvorsitzenden des LA Kreises Trier/Saarburg gewählt. Kurze Zeit später übernahm er auch die Funktion des Bezirksvorsitzenden Trier. In seinem Verein SV Speicher war er seit den 60ziger Jahren Abteilungsleiter und Übungsleiter. Daneben organisierte er eine Reihe von gut besuchten Sportfesten.

Im Jahre 1978, nach dem Tode des damaligen 1. Vorsitzenden des LVR, August Esser, wurde Walfried Heinz zunächst kommissarische dessen Nachfolger. Beim Verbandstag 1980 in Idar-Oberstein erfolgte dann die Wahl zum 1. Vorsitzenden des Verbandes. 1999 wurde aus dem Vorstand das Präsidium des Leichtathletik-Verbandes Rheinland und Walfried Heinz wurde der erste Präsident im Verband. Dieses Amt hatte er bis zum Jahre 2003 ausgeübt und wurde dann unter großem Beifall zum Ehrenpräsident gewählt. Als Präsident des LVR war Walfried Heinz Mitglied des Verbandsrates des DLV. Dort hat er sein Augenmerk besonders darauf gelegt, dass die dort gefassten Beschlüsse der Leichtathletik insgesamt dienten und dass die Interessen der Landesverbände gewahrt wurden.

Einer der Schwerpunkte seiner Arbeit als Vorsitzender und Präsident des LVR war der Ausbau und die Modernisierung der Sportstätten im Rheinland. Man kann sagen, mit Walfried Heinz kamen im Rheinland die Kunststoffbahnen. Dabei waren viele Gespräche und viel Überzeugungsarbeit durch ihn und seine Mitstreiter zu leisten um Akzeptanz für Kunststoffbahnen zu schaffen. Das wir heute flächendeckend mit Kunststoffbahnen versorgt sind, ist auch ein Verdienst von Walfried Heinz. Neben seinem Engagement für den LVR ist und war die Jubilar noch ehrenamtlich in anderen Ämtern tätig. So war er lange Zeit Vorsitzender der Lebenshilfe Trier Saarburg. Für seine umfangreiche ehrenamtliche Tätigkeit hat Walfried Heinz Ehrungen von vielen Seiten erhalten, darunter auch den Hans Braun Gedächtnispreis, die höchste Auszeichnung die der DLV einem Funktionär verleihen kann.


21.09.2017 | Bezirkstag in Koblenz
10.09.2017 | LUST AUF ALLES!

zurück