Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.01.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Landesmeisterschaft mit Titelaussichten

Partner des LVR:

Am Samstag, 27. Januar 2018 finden die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der Halle in Ludwigshafen statt.

Radha Fiedler (TuS Roland Brey) hat gute Chancen, den Landestitel im Dreisprung zu verteidigen (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Radha Fiedler (TuS Roland Brey) hat gute Chancen, den Landestitel im Dreisprung zu verteidigen (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Mit elf Landestiteln für die Männer und Frauen erzielte der Leichtathletik-Verband Rheinland im vergangenen Jahr eine gute Bilanz. Auch am Samstag werden sich wieder einige LVR'ler ganz vorne platzieren können. Außerdem geht es für einige Teilnehmer um die Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaften (17./18.2.; Dortmund). Für die Süddeutschen Hallenmeisterschaften (10./11.2.; Sindelfingen) ist es die die letzte Chance, die Normen zu erfüllen. Die Nachwuchsathleten der U16 treten im Rahmenprogramm gegeneinander an.

Besonders viele Chancen auf Siege bei den RLP-Meisterschaften haben die Männer. Im Kugelstoßen ist Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) der Titelabonnent der letzten Jahre. Bei seinen jüngsten Verbesserungen wird er wohl am Samstag erst recht nicht zu schlagen sein. Jonas Mockenhaupt (LG Sieg) ist ebenfalls Seriensieger in seiner Paradedisziplin, den 400 Metern. Er bekommt es in diesem Jahr allerdings mit starker Konkurrenz zu tun, so dass es möglicherweise nicht für ganz oben auf dem Treppchen reicht. Roger Gurski (LG Rhein-Wied) ist über 200 Meter klarer Favorit im Wettbewerb, und auch über 60 Meter dürfte es seiner Konkurrenz schwerfallen mitzuhalten.

Ebenfalls sehr stark einzuschätzen ist die 4x200-Meter-Staffel der LG Rhein-Wied, die als Titelverteidiger an den Start geht. Auf den Mittel- und Langstrecken der Männer sind einige starke LVR-Läufer dabei. So hat beispielsweise Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel) sowohl über 1500 als auch über 3000 Meter gemeldet. Mehrkämpfer Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) geht unter anderem im Hochsprung an den Start, und hier hat er beste Aussichten, den Titel zu holen.

Bei den Frauen hat Radha Fiedler (TuS Roland Brey) gute Chancen, den Landestitel im Dreisprung zu verteidigen. Zudem hat sie einen Start über 400 Meter angekündigt, und hier dürfte sie ebenfalls um den Sieg mitlaufen. Nachdem die Mittelstrecken im letzten Jahr eher schwach besetzt waren, messen sich am Samstag deutlich mehr Läuferinnen über 800 und über 1500 Meter. Auf den 1500 Metern haben Chiara Bermes oder Lotta Schlund vom Post-Sportverein Trier Siegesaussichten. Ihre Vereinskameradin Judith Pink geht auf der längsten Distanz im Wettbewerb, den 3000 Metern, als Favoritin an den Start.

Live-Ergebnisse


zurück

<