Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

25.01.2018 | Jugend | Annika Gäb

Jugend kürt RLP-Meister in der Halle

Partner des LVR:

Am Sonntag, 28. Januar 2018 kämpfen die Jugendlichen der U18 und der U20 in Ludwigshafen um die Rheinland-Pfalz-Titel, und in zahlreichen Wettbewerben haben die Athletinnen und Athleten aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland Titelchancen. Neben der Landesmeisterschaft wird auch eine Rheinland-Wertung vorgenommen.

In Ludwigshafen ist die Ausgangslage für Niklas Iking (LG Maifeld-Pellenz) über 800 Meter sehr gut (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

In Ludwigshafen ist die Ausgangslage für Niklas Iking (LG Maifeld-Pellenz) über 800 Meter sehr gut (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Bei der weiblichen Jugend U20 dürfte es gleich mehrere erste Plätze für den LVR geben. Maren Wilms (LG Rhein-Wied) holte bereits letztes Jahr zwei Goldmedaillen bei ihren Einzelstarts. In diesem Jahr könnte es sogar eine dritte geben: Sie kann ihre Titel über 60 Meter Hürden sowie im Weitsprung verteidigen, und hat zudem im Hochsprung Siegchancen. Sophia Junk (LG Rhein-Wied) ist über 200 Meter klare Favoritin, und wie im Vorjahr ist ein Doppelerfolg sehr wahrscheinlich, denn auch über 60 Meter ist niemand Schnelleres gemeldet als Junk. Auch ihre Vereinskameradin Maja Höber wird über 60 Meter vorne dabei sein, und zusammen sind die Rhein-Wied-Sprinterinnen Anwärterinnen auf den Staffel-Titel. Die 1500 Meter fechten ausschließlich LVR-Starterinnen aus, wobei Miriam Trossen (LG Bernkastel/Wittlich) die Nase vorn haben könnte.

In der männlichen U20 gibt es vor allem für die Läufer gute Titelchancen. Über 800 Meter ist die Ausgangslage für Niklas Iking (LG Maifeld-Pellenz) sehr gut. Über zweifaches Gold durfte sich Jannik Weiß (LG Rhein-Wied) bereits im Vorjahr freuen, und auch für Sonntag plant er wieder Starts über 1500 und 3000 Meter. In beiden Wettbewerben könnte die Titelverteidigung gelingen. Ebenfalls eine Wiederholung seines Vorjahreserfolgs strebt Aaron Strupp (TG Konz) an. Er ist im Dreisprung favorisiert. Lorenz Candrix (LG Westerwald) hat die besten Aussichten auf den Sieg im Kugelstoßen, und über 60 Meter Hürden ist der letztjährige U18-Sieger Joshua Wagner (LG Westerwald) dabei.

Die Jahrgänge 2001 und 2002 treten in der U18 an. Lena Brunnhübner (TuS Roland Brey) gewann den Titel über 60 Meter bereits 2017, und für dieses Jahr hat sie auch die beste Zeit gemeldet. Lucas Moritz Schuhen (LG Sieg) kann zweimal punkten: Im Weitsprung führt er die Meldeliste an, und auch über 400 Meter hat er Titelchancen. Mit der Kugel geht Dominik Willrich (TV 1861 Bad Ems) aussichtsreich an den Start. Die LG Rhein-Wied tritt mit einem schnellen Quartett über 4x200 Meter an, um den Staffel-Titel bei der männlichen Jugend U18 zu verteidigen.

Gesamtteilnehmerliste

Live-Ergebnisse


zurück

<