Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

20.01.2018 | Breitensport | Klaus Jahnz

Gute Beteiligung bei den Winterläufen

Partner des LVR:

Frisch und neblig war es bei der zweiten Veranstaltung der 35. KSK Mayen Winterläufe. Das hielt viele Sportler jedoch nicht zurück, um beim Abschlusslauf auf dem Sportplatz in Bell dabei zu sein. „Mit 184 Aktiven war es ein gelungener Sportnachmittag für die LG Laacher See“, freut sich der Vorsitzende Klaus Jahnz. „Jedes Jahr finden immer mehr Sportler den Weg nach Bell zum Sportplatz“, ergänzt Jahnz weiter.

Die diesjährigen Sieger der 35. KSK Mayen Winterläufe 2017/2018: v.li. Christiane Neumann, Barbara Grell, Andrea Balles, Erich Schlich von Intersport Krumholz, Peter Schlich, Gereon Gilles, Guido Neumann und Mathias Grell (Foto: privat).

Die diesjährigen Sieger der 35. KSK Mayen Winterläufe 2017/2018: v.li. Christiane Neumann, Barbara Grell, Andrea Balles, Erich Schlich von Intersport Krumholz, Peter Schlich, Gereon Gilles, Guido Neumann und Mathias Grell (Foto: privat).

Die Runden und Kilometer der vorangegangenen Veranstaltung im Dezember wurden zusammen gezählt. Im Detail heißt das, dass 254 Sportler insgesamt 1741 Runden und 4352,5 km zurückgelegt haben. Dieses Ergebnis übersteigt das Resultat vom letzten Jahr. Beim Abschlusslauf am 13. Januar wurden die fleißigsten Frauen und Männer für ihre hervorragenden Leistungen geehrt. Mit insgesamt 67,5 km belegten Barbara Grell und Christiane Neumann von der LG Laacher See  den ersten Platz bei den Frauen. Andrea Balles von TV Cochem lief eine Runde weniger (65 km) und wurde für die Zweitplatzierung geehrt. Den vierten Rang belegte  Sabine Korz von den Selbstläufern Altenahr. Die Ausdauersportlerin absolvierte 24 Runden (60 km). Die ersten drei Plätze der Männer ging an die LG Laacher See.

Mit 70 km hatte Guido Neumann die Nase vorn. Gefolgt auf Platz zwei von Gereon Gillers (62,5 km) und Platz drei Mathias Grell mit 57,5 km. Erich Schlich von Fa. Intersport Krumholz Mayen überreichte die Preise für die fleißigen Läufer und lobte die Sportler für ihren Einsatz. Insgesamt wurden bei der Abschlussveranstaltung 989 Runden absolviert. Mit 2472,5,0 km bedeutete dies das beste Ergebnis der letzten Jahre. Jeder Teilnehmer, der an beiden Veranstaltungen teilnahm, erhielt nach Abgabe seiner Startnummer eine Urkunde, sowie ein Präsent der KSK Mayen. Für das leibliche Wohl hatten fleißige Helferinnen bestens gesorgt. Neben heißer Erbsensuppe und Würstchen gab es leckeren selbstgebackenen Kuchen. „Es kommt bei den Winterläufen nicht auf die gelaufene Zeit an, sondern auf die Anzahl der zurückgelegten Runden. Eine Runde ist etwa 2,5 km lang“, erklärt Peter Schlich, der verantwortlich für die Durchführung der Winterläufe ist.

„Die Sportler können bei uns laufen, walken oder ganz einfach gehen. Dies ist auch ein Grund dafür, dass unsere Winterläufe gerne besucht werden“, ergänzt Karl-Heinz Schuster, der mit weiteren Freiwilligen Peter bei der Organisation unterstützte. Die Ergebnisse der beiden Veranstaltungen: sind unter www.lglaachersee.de abzurufen. Die Planungen für den nächsten Event am 1. Mai „Lohner’s Vulkan Marathon“ laufen bereits auf Hochtouren. Dann heißt es wieder „Laufen und walken für die ganze Familie“. Die Online Anmeldung ist unter www.vulkan-marathon.de frei geschaltet. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen Elisabeth Waldorf (0171/9162011) und Klaus Jahnz (0175/2962172) allen Interessierten zur Verfügung.


zurück

<