Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

08.02.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Auch für die Hochschulen stark

Partner des LVR:

Bei den Deutschen Hallen-Hochschulmeisterschaften am 7. Februar 2018 traten die Leichtathletinnen und Leichtathleten einmal nicht für ihre Vereine, sondern für ihre Unis und Hochschulen an. Sechs Teilnehmer aus dem LVR waren dabei, und gleich vier von ihnen sicherten sich Medaillen.

Jahresbestzeit für Viktoria Müller in Frankfurt (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Jahresbestzeit für Viktoria Müller in Frankfurt (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Das Finale über 60 Meter Hürden entschied Viktoria Müller klar für sich. Die Studentin der Hochschule Koblenz - sonst für die LG Rhein-Wied am Start - sprintete in 8,50 Sekunden zum Sieg. Damit war sie so schnell wie noch nie in diesem Jahr - beste Voraussetzungen für die nächsten Herausforderungen bei SDM und DM. Silber sicherte sich Alexander Lahr (Frankfurt School of Finance and Management; sonst TuS Dierdorf). Er war über 400 Meter 49,35 Sekunden schnell.

Radha Fiedler (Uni Bonn; sonst TuS Roland Brey) war ebenfalls auf der doppelten Stadionrunde unterwegs. Sie kam mit 57,66 Sekunden auf den Bronzerang. Für Dennis Lukas (TU Kaiserslautern; sonst LG Idar-Oberstein) gab es wie bereits im vergangenen Jahr eine Bronzemedaille. Er kam im Kugelstoßen auf eine Weite von 18,10 Metern.

Ergebnisse


zurück

<