Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

Jugendlager in Braunschweig

Tolles Wetter, super Stimmung und eine lustige Gruppe begleiteten uns durch 6 Tage Jugendlager in Wolfsburg/ Braunschweig vom 14.- 19.Juli 2010. Insgesamt 58 Teilnehmer/innen und 6 DLV-Betreuer/innen trafen am Mittwoch in der Jugendherberge zusammen und lernten sich am selben Abend mit ein paar lustigen Spielen kennen. Nach dem leckeren Frühstück am Donnerstagmorgen trainierten wir mit 3 Landestrainern (Astrid Fredebold-Onnen; Thorsten Frey; Björn Sterzel) in verschiedenen Bereichen. Hier lernten wir neue und interessante Methoden der Trainingsgestaltung kennen. Erholung gab es dann am Nachmittag in der Autostadt, welche sehr informativ und spektakulär war.

Am Abend bastelten wir Plakate um unsere heimischen Athleten bei der Deutschen Meisterschaft zu unterstützen. Im Phaeno (Experimentierlandschaft Physik/Chemie) bildeten wir uns mit einer Menge Spaß weiter und erkundeten dann am freien Nachmittag in kleineren Gruppen die Stadt, das Schwimmbad oder den Aalersee. Als Überraschung am Abend erwartete uns eine Mannschaftsolympiade, welche von den Betreuern vorbereitet und organisiert wurde. Da die Teams alles gegeben haben, bekamen wir als weitere „Überraschung“ das DLV-Jugendlager T-Shirt. Am 1. Tag der Deutschen Meisterschaft fuhren wir schon früh nach Braunschweig, wo uns die 3 Bundestrainer (Dominic Ullrich; Beate Conrad; Wolfgang Killing) schon erwarteten. Mit viel Begeisterung waren wir auch diesmal am Start und lernten vielseitige Übungen zum Aufwärmen und zur spielerischen Koordination kennen.

In Eile ging es sofort weiter ins Stadion, wo bereits die  3x1000m Staffel gestartet wurde. Als Stimmungsmacher in der Nordkurve (Hochsprung, Diskus-/Hammerwurf) verteidigten wir unseren Ruf eindrucksvoll, sammelten fleißig Autogramme und bewunderten die Athleten im Stadion. Am Sonntag, den 2. Tag der Deutschen Meisterschaft, standen uns die Deutschen Meister Christian Reif (Weitsprung) und Steffen Uliczka (1500m Hindernislauf) zum Athleten talk zur Verfügung und somit durchlöcherten wir sie mit tausend Fragen. Gegen Mittag verfolgten wir die spannenden Wettkämpfe weiter. Der letzte Abend wurde von den Teilnehmern zimmerweise mit lustigen Spielen und Aufführungen gestaltet, bis wir schließlich alle unsere Koffer für den nächsten Morgen fertig packen mussten. Und schon traten wir, nach dem letzten gemeinsamen Frühstück und nach ein paar Tränen, die Heimreise an.

Für die tollen 6 Tage sagen wir DANKE an den Leichtathletik Verband Rheinland, der uns das lustige und interessante Camp ermöglicht hat.

<