Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

27.12.2016 | Lehrgänge | Sportbund Rheinland

SBR Lehrgänge 2017

Partner des LVR:

Breite Basis – Starke Spitze: Aus- und Fortbildungen beim Sportbund Rheinland (SBR) mit vielen Highlights in 2017

Die Aus- und Fortbildungen des Sportbundes Rheinland und seiner Sportjugend für 2017 stehen. Sie bieten eine Fülle von Veranstaltungen, Anregungen und Tipps für alle, die sich im organsierten Sport engagieren wollen, sei es als Übungsleiter oder als Vereinsvorstand.

Über vielen Veranstaltungen und Aktionen des Sportbundes Rheinland steht im kommenden Jahr das Motto „Breite Basis – Starke Spitze“. „Wir wollen damit die herausragende Arbeit, die in unseren 3200 Vereinen geleistet wird, vor Augen führen“, sagt die Präsidentin des Sportbundes Rheinland, Monika Sauer. Gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen Diskussion um die Neuorganisation des Leistungssports werde oft der Blick auf das wirkliche Wesen des Sports und seiner gesellschaftlichen Bedeutung versperrt. „Unsere Vereine bieten Sport für alle, im Breiten-, Freizeit- und Gesundheitssport, im Wettkampfsport und eben auch im Spitzensport. Dies alles will von einem gut ausgebildeten Management organisiert und weiter entwickelt werden. Nur so kann es gelingen, dass aus dieser breiten Basis immer wieder hervorragende Athleten hervorgehen, auf die wir zu Recht stolz sein können“, sagen Monika Sauer und SBR-Geschäftsführer Martin Weinitschke in ihrem Vorwort zum Lehrgansplan 2017.

Viele nützliche Tipps und Hinweise für die Jugendarbeit in Vereinen bietet außerdem das Jahresprogramm 2017 der Sportjugend Rheinland. Neben den Aus- und Fortbildungen der Sportjugend sind in der Broschüre auch sämtlichen Freizeiten aufgeführt. Unter dem Schwerpunkt-Thema „Gewinnen lernen“ soll unter anderem mit Experten reflektiert werden, wie junge Sportler sinnvoll an den Wettkampfgedanken herangeführt werden sollen. „Um gewinnen zu lernen, müssen Kinder und Jugendliche auch über Sozialkompetenzen verfügen. Nur wer weiß, wie es sich anfühlt zu verlieren und dass man sich für Erfolge anstrengen muss, wird die eigene Leistung richtig einordnen können. Nur wer fair mit dem Gegner umgeht, wird auf Dauer Konkurrenten haben, gegen die er antreten kann. Und Mannschaften werden nur erfolgreich sein, wenn alle gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten“, erläutert der Vorsitzende der Sportjugend Rheinland, Rolf Müller, die Zielsetzung.

Wenn Sie nicht im oben angeführten Adressatenkreis sind und Interesse an dem Aus- und Fortbildungsprogramm haben, können Sie die Broschüren auch beim Sportbund Rheinland anfordern. Außerdem sind alle Lehrgänge auf unserer Homepage www.sportbund-rheinland.de, Rubrik Bildung, online zu buchen.


18.10.2017