Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

01.03.2017 | Senioren | Annika Gäb

Viel Gold in Aussicht für Senioren

Partner des LVR:

39 Athletinnen und Athleten aus dem LVR wollen bei der den Senioren-Hallen-Meisterschaften mit Winterwurf am 04./05. März 2017 in Erfurt antreten. Viele von ihnen gehören zu den Favoriten für den Deutschen Meistertitel.

Vera Kletke (TG Konz) geht in Erfurt an den Start (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Vera Kletke (TG Konz) geht in Erfurt an den Start (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Durch zahlreiche Mehrfachstarts werden die LVR'ler in mehr als 80 Wettbewerben vertreten sein. Viele Athletinnen und Athleten werden sich in Erfurt aller Voraussicht nach einen Podestplatz erkämpfen, und manche von ihnen dürfen sich Chancen auf den Titel ausrechnen. Die Bilanz von letztem Jahr wird für Jennifer Schmelter (W40, LG Westerwald) nur schwer zu toppen sein, holte sie doch gleich drei Gold- und eine Silbermedaille. Am Wochenende plant sie vier Starts und kann wieder einmal mit einigem Edelmetall rechnen. Im Weit- und im Hochsprung wird aller Voraussicht nach niemand mit Schmelter mithalten können. Um die doppelte Titelverteidigung geht es für Lydia Ritter (TuS Rot-Weiss Koblenz). Über 400 und 800 Meter sieht es vielversprechend für einen Sieg aus. Ingrid Geil (W55, TuS Niederneisen) geht zweimal an den Start. Im Diskuswurf ist sie mit einigem Abstand auf dem ersten Meldelistenplatz gesetzt und kann nach Bronze im Vorjahr nun die Goldmedaille holen. Diana Tomulets (MTV 1877 Bad Kreuznach) tritt mit guten Aussichten an, ihren Titel im Dreisprung der W40-Konkurrenz zu verteidigen.

Dr. Eberhard Linke (LG Sieg) holte 2016 Gold im Weitsprung der M70. Auch dieses Jahr will er hier wieder den Titel. Zudem tritt er mit besten Siegchancen im Dreisprung an. In der M40 dürfte Markus Paquée (LG Rhein-Wied) auch am Sonntag über die 60-Meter-Hürden nicht zu schlagen sein. Das Kugelstoßen ist die Disziplin von Rainer Werking (LG Maifeld-Pellenz). In der Altersklasse M55 schaffte im Qualifikationszeitraum niemand eine bessere Weite als er, weshalb er als Favorit in den Wettbewerb geht. Seinen Titel über 800 Meter verteidigen kann Franz-Josef Schmidt (M65, Laufzwang Wippetal). Seine ersten Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse M55 bestreitet Dr. Jochen Staebel (Post-Sportverein Tri