Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

19.05.2017 | Jugend | Annika Gäb

Titel für Stab & Block werden vergeben

Partner des LVR:

Am Sonntag, 21. Mai 2017 werden in Bad Ems die Rheinland-Titel in den Blockwettkämpfen für die U14 und U16 vergeben. Zudem finden die Rheinland-Meisterschaften im Stabhochsprung für die Männer, Frauen und U18 statt.

Robin Pluymackers (TG Oberlahnstein) geht in Bad Ems im Block Lauf an den Start (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Robin Pluymackers (TG Oberlahnstein) geht in Bad Ems im Block Lauf an den Start (Foto: Wolfgang Birkenstock).

190 junge Athletinnen und Athleten kämpfen um einen der 24 Rheinlandmeister-Titel in den Blockwettkämpfen. Die Titel werden vergeben für die weibliche Jugend W12 bis W15 und die männliche Jugend M12 bis M15, und das jeweils in den Blöcken Lauf, Sprint/Sprung und Wurf. Neben den Einzelwertungen werden auch die besten Mannschaften ausgezeichnet. Alle Jugendlichen treten in fünf Disziplinen an, die je nach Block unterschiedlich kombiniert sind. Am beliebtesten ist der Block Lauf, hier starten 109 Sportler. 55 Jugendliche kämpfen um die Titel im Block Sprint/Sprung, und 26 haben sich für den Block Wurf entschieden. 22 Teilnehmer kommen von der LG Sieg, die LG Westerwald schickt 20 Jugendliche in den Wettkampf. Der Zeitplan wurde an das Meldeergebnis angepasst.

Teilnehmer - geänderter Zeitplan

Die Stabhochsprung-Rheinlandmeisterschaften finden in diesem Jahr an einem Extra-Termin statt. Zehn Athleten haben für die Wettbewerbe, die um 10:45 Uhr im Silberau-Stadion starten, gemeldet. Die Konkurrenz bei den Teilnehmerinnen fällt denkbar gering aus: Hier kann Johanna Ponstein (TuS 1908 Sohren) nach ihrem letztjährigen Sieg in der U18 den Titel bei den Frauen fest einplanen, und auch ihre Vereinskollegin, die U18-Starterin Jana Schmidt, tritt ohne Gegnerinnen an. Spanneneder wird es da schon bei den Männern: Der Titelverteidiger Lars Mesloh (TV 1861 Bad Ems) sieht sich vier Konkurrenten gegenüber. In der männlichen U18 gehen neben dem Vorjahressieger Carl Möller (TuS 1908 Sohren) drei weitere Nachwuchs-Stabhochspringer an den Start.

Teilnehmer