Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

02.08.2017 | Lehrgänge | www.leichtathletik.de

Neues Hochsprung Buch gibt Anleitungen

Partner des LVR:

300 Seiten, 119 Abbildungen und 96 Tabellen – das neue Hochsprung-Buch "Sportwissenschaftliche Aspekte des Hochsprungs" von Wolfgang Killing, Jan-Gerrit Keil und Jörg Böttcher bietet alles, was das Hochsprung-begeisterte Herz höher schlagen lässt. Am Wochenende wurde es erstmals bei der "European Pole Vault and High Jump Conference" in Köln dem Fachpublikum präsentiert und fand bereits großen Absatz

Die Autoren Jörg Böttcher, Jan-Gerrit Keil und Wolfgang Killing (v.l.) bei einem ihrer Gespräche zur Entstehung des neues Hochsprung-Buchs.

Die Autoren Jörg Böttcher, Jan-Gerrit Keil und Wolfgang Killing (v.l.) bei einem ihrer Gespräche zur Entstehung des neues Hochsprung-Buchs.

Den Hochsprung neu erfinden – nein, dieser Ansatz war auch für den Wissenschaftlichen Direktor der DLV-Akademie und mehrfachen Buch-Autor Wolfgang Killing zu hoch gegriffen, als er vor eineinhalb Jahren mit der Arbeit an diesem Buch begann. Aber die Ziele, die er zusammen mit seinen beiden Mit-Autoren Jan-Gerrit Keil und Jörg Böttcher bei der Umsetzung des neues Hochsprung-Buchs verfolgt, waren dennoch ambitioniert. "Wir geben eine Anleitung zu erfolgreichem Training", sagt Wolfgang Killing.

Mit all seinen Aspekten. In allen Leistungsklassen. Zwar ist das aktuelle Buch, das vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft finanziert wurde, in gewisser Weise eine Weiterentwicklung des Vorgängers "Trainings- und Bewegungslehre des Hochsprungs", das erstmals 2004 erschien, aber inzwischen zum zweiten Mal vergriffen ist. Aber das Themenspektrum hat sich zum einen deutlich erweitert und ist zum anderen auch auf dem neusten Stand der Wissenschaft.

Erweitertes Themenspektru