Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

07.10.2017 | Breitensport | Klaus Jahnz

Fischer & Beinlich gewinnen „Rund um den Laacher See“

Partner des LVR:

Zum 42. Mal lud die LG Laacher See zum Volkslauf „Rund um den Laacher See“ mit dem 13. PSD Bank Cup ein. Um 9:30 Uhr starteten die ersten Wettbewerbe. 847 Sportler machten sich für die Wettbewerbe zehn km Hauptlauf, fünf km Jedermannlauf, sowie Walking und Nordic Walking, inklusive Bambini- und Schülerläufe bereit. Sie alle sorgen wieder für ein Volkslauffest am Laacher See.

Siegerehrung PSD Bank Cup mit Moritz Beinlich und Vanessa Fischer (Foto: privat).

Siegerehrung PSD Bank Cup mit Moritz Beinlich und Vanessa Fischer (Foto: privat).

Die Bambinis durften als Erstes ihr Können beim 200 Meter Lauf beweisen. Angefeuert von Eltern und weiteren Sportlern liefen sie mit strahlenden Gesichtern über die Ziellinie. Bei der Siegerehrung, wo jedes Kind mit einer Medaille ausgezeichnet wurde, erhielten sie zusätzlich Gutscheine von MC Donalds und weiteren Überraschungen. Beim 500 m Lauf hatte bei den Jungs Philipp Veit von der SSC Koblenz-Karthause mit exakt 2:00 Min. die Nase vorn. Zoe Schneider vom TUS Oberwinter gewann bei den Mädels diese Distanz in 2.07 Min. Über die 1000 Meter gab es ebenfalls hervorragende Leistungen und viele glückliche Kinder zu sehen. Saad Shehata von Wachtberg Niederbachem verteidigte seinen Vorjahressieg und lief nach 3:54 Min. ins Ziel. Allen Mädchen voran lief Pia Kreitlein (4:33 Min.) von den Trikids TUS Ahrweiler.

Beim Hauptlauf über die zehn km setzte sich Moritz Beinlich vom LG Teils-Finanz Regensburg in 33:16 Min. durch. Leider konnte der Sieger der letzten beiden Veranstaltungen, Jonas Götte, verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. Somit hatte Moritz drei Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten. Ahferom Teame vom SSV Almersbach lief nach 36:12 Min. über die Ziellinie. Nur neun Sekunden hinter ihm beendete Patric Gilles aus Bad Neuenahr-Ahrweiler als dritter Mann das Rennen. Vanessa Fischer aus Adenau gewann den Hauptlauf mit einer Zeit von 40:05 Min. das Rennen der Damen. Es war ihr vierter Sieg beim vierten Start.  Lena Hermann von den Selbstläufern Altenahr folgte ihr nach 41:46 Min. Der dritte Rang der Damen ging an Felicitas Doff-Sotta-Bengel von den Pink Panthers, die nach 42:14 Min. über die Zielmatte lief.

Auch in diesem Jahr wurde im Rahmen des 10 000 Meter Laufs eine Mannschaftswertung durchgeführt. Hierbei gab es Preise der „Vulkanregion Laacher See“ im Gesamtwert von 380,00 Euro zu gewinnen. Es siegte bei den Frauen das Team den Selbstläufern Altenahr in Persona von Lena Herrmann (41:46 Min.), Sarah Gaiser (48:58 min.) und Sabine Mauel (56:15 Min.). Zweite wurden die Frauen des LT SV Westum Ulrike Schneider (52:03 Min.), Nicole Breuer (52:06 Min.) und Yvonne Hintz (53:10 Min.), gefolgt vom LT SV Hönningen/Ahr Steffi Münch-Dieden (53:51 Min), Carmen Bresgen (56:01 Min.) und Karin Pürling (60:13 Min.). Bei den Herren gewannen Vadim Penner (37:50 Min.), Jan Gundlach (40:43 Min.) und Dietmar Krämer (42:42 Min.) vom LG HSC Gamlen-RSC Untermosel. Der zweite Platz ging an die Herren des SSV Almersbach Ahferom (36:12 Min.), Abdi Shuari Cali (44:16 Min.) und Kubaja Alemngus (44:57 Min.).  Der dritte Platz wurde durch SV Blau Gelb Dernau Wolfgang Meyer (44:03 Min.),  Jürgen Wolff (44:25 Min.) und Holger Aretz (46:28 Min.) belegt.

Der erste Platz über den fünf km Jedermannlauf ging mit einer Zeit von 18:40 Min. an Eugen Daungauer von den Mendiger Sportler. Stefan Marx von der DJK Tri Andernach spurtete als Zweitplatzierten mit einer Zeit von 19:31 Min. ins Ziel. Der Vorjahressieger Max Benedikt von der LG Maifeld-Pellenz wurde Dritter mit 19:41 Min. Leoni Reichel vom TUS Wallmerod setzte sich mit einer Zeit von 23:25 Min. bei den Frauen durch.  Der zweite Platz ging an Simone Hens (26:09 Min.) von den Mitläufern Müllenbach. Die Dritte im Bunde war Bärbel Schäfer (26:18 Min. aus Volkesfeld. 159 Walker und Nordic Walker absolvierten die Wettbewerbe über fünf und zehn km. Die meisten kommen regelmäßig zu den Veranstaltungen der LG Laacher See. Als Pluspunkte für die Teilnahme können die Veranstalter sicher die tolle Strecke um den See, aber auch die tollen Preise die speziell für die Walker bei der großen Verlosung ausgelobt werden in die Waagschale werfen.

Alle vorangemeldeten Teilnehmer nahmen an Verlosung mit wertvollen Preisen teil. Als zweite Chance gab es speziell nur für die Walker/Nordic Walker eine Sonderverlosung, u. a. Übernachtung mit Frühstück und Saunaaufenthalt im Laacher See Hotel, Fahrsicherheitstraining mit dem Autohaus Nett auf dem Nürburgring. Der erste Preis „eine Woche Winterurlaub in Meransen/Südtirol“, im  Panoramahotel Huberhof, ging an Elisabeth Ruggenthaler vom SV Holzfeld, die ihr Glück kaum fassen konnte. „Wenige Sportler gehen bei uns mit leeren Händen nach Hause“, stellt Ingrid Welsch fest, Verantwortliche für die Tombola. Vorstandsmitglied Karin Breslauer ergänzt: „Jeder konnte Tönissteiner Iso-Getränke und Krombacher alkoholfrei kostenlos genießen und zusätzlich haben wir jedem Aktiven Warenproben von Sebamed, Wepa-Pferdesalbe, Magnesium und einen „2 für 1 Gutschein“ von Monte Mare überreicht. Allein dafür lohnt sich schon die Anreise zum Laacher See.“

Als älteste Teilnehmer wurden Hannelore Melcher vom CTG Walking Treff und Otto Schultes von TUS Montabaur ausgezeichnet. Zudem wurde Otto beim Hauptlauf Dritter der Altersklasse M 80 in 1:25:41 Std. Der Meistbeteiligungspreis für die größte Teilnehmergruppe ging an die Sportler der Weight Watchers Anja Schneider aus Mendig. Neben vielen Klassenpreisen konnten sie Saunagutscheine und ein paar Kisten Bier,