Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

04.11.2017 | Breitensport | Volker Kram

Egenolf-Michels & van Riesen gewinnen Wäller Lauf Cup 2017

Partner des LVR:

Seit 2009 besteht der „Wäller Lauf-Cup“ und Volker Kram (Montabaur), Beauftragter des Leichtathletikkreises Westerwald für den Wäller Lauf-Cup hat nach dem 11. Wertungslauf – dem Löwenlauf in Hachenburg – alle Wertungsläufe der Saison 2017 ausgewertet. Mit Janet Egenolf-Michels (Staudt) und Thierry van Riesen (TuS Horhausen) stehen die beiden Gesamtsieger fest.

Im aktuellen Laufjahr war die Serie in Neuhäusel beim Lauf „Rund um das Nonnenheck“ am 22. April 2017 gestartet worden. Es folgten weitere Wertungsläufe in Boden, Selters, Rennerod, Horhausen, Eitelborn, Montabaur-Ettersdorf, Wallmerod, Langenbach, Ransbach-Baumbach und Hachenburg. Gewertet werden alle Starter, die bei vier Veranstaltungen ins Ziel kommen; maximal aus acht Läufen kann man Punkte für die Wertung sammeln.

Als Gewinner steht bei den Frauen Janet Egenolf-Michels (Staudt) mit 369 Punkten fest. Sie gehört der Seniorenklassen W 35 an und war neunmal am Start. Zweite wurde die W 35-Läuferin Sonja Schneeloch (TuS Horhausen) mit 347 Zählern bei acht Starts. Die W 60-Läuferin Heike Bruchof (Lahnstein) war neunmal am Start und erreichte 323 Punkte als Dritte. 311 Punkte erreichte die Vierte, Eva Lange-Molsberger (TuS Ahrbach) als W 40-Starterin. Jana Ihlenburg (Montabaur) startete fünfmal und holte 290 Zähler und damit wurde sie Fünfte. Rita Poggemann (Münz Lauftreff Westerwald) kam mit 277 Punkten als W 55-Starterin auf Rang sechs der Wertung. Alle elf Wertungsläufe absolvierte Swetlana Schmidt (Sportfreunde Puderbach) und mit 264 Zähler konnte sie sich als W 50-Läuerin auf Rang sieben in der Wertung der 15 Frauen einordnen.

39 Männer wurden gewertet. Der Sieg bei den Männern geht in der Serie 2017 an den Niederländer Thierry van Riesen (TuS Horhausen), der in der Männerklasse startet und elfmal dabei war und damit 398 Punkte erreichte. Er mischte bereits in der Saison 2016 kräftig mit und wurde mit 364 Punkten Zweiter. Der M 35-Läufer Benjamin Gros (Running Team Bad Ems) verbesserte sich gegenüber 2016 von Rang drei mit 359 Punkten, aktuell auf Rang zwei mit 376 Zähler und war achtmal am Start. Ebenfalls der Klasse M 35 gehört der Drittplatzierte, Kevin Wolf (Triathlon Team Mühlheim-Kärlich) an, er war neunmal am Start und wurde mit 361 Punkten Dritter. Auf Rang vier mit mit 346 Punkten kommt Manuel Becker (LG Rhein-Wied) und er startete achtmal. Vom SF Neustadt kommt mit Uwe Klein ein M 45-Starter und plaziert sich mit 30