Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

05.01.2018 | Wettkampf | Klaus Klaeren / aB

Kaderlehrgänge zu Jahresbeginn

Partner des LVR:

Traditionell startete der LVR Laufkader mit einem weiteren Kaderlehrgang am 03./04. Januar 2018 die Vorbereitung auf die Saison. Dabei „durften“ die Nachwuchsathleten ein umfangreiches und intensives Programm absolvieren. Der Kader Sprung / Mehrkampf war vom 03. bis 05. Januar 2018 zu Gast an der Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken und entwickelte hauptsächlich die technischen Fähigkeiten für die anstehende Hallensaison.

Der Kader Lauf in Gerolstein (Foto: privat).

Der Kader Lauf in Gerolstein (Foto: privat).

Für die Läufer, die schon gute Ergebnisse bei den Wettkämpfen in Zell und beim Trierer Silvesterlauf gezeigt hatten, standen vier Trainingseinheiten mit Hügelläufen, Hallentraining mit Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung, Koordination, Sprungkrafttraining, Reaktivkrafttraining sowie Dauerlauf auf dem Trainingsplan. Vor Ort kümmerte sich Simon Fischer, LG Vulkaneifel, um den Zugang zur Sporthalle und die Unterbringung erfolgte in der Jugendherberge. Ergänzt wurde das Programm durch Absprachen zum Training und zur Wettkampfplanung. Landestrainer Klaus Klaeren, LVR Lauf, wurden tatkräftig unterstützt von Winfried Wirth (LG Maifeld-Pellenz), Chaibou Hassane (Wittlicher TV) und Hans-Peter Tiedje (Lauffreunde Nahetal). Als nächstes stehen je nach Schwerpunkt nun erst einmal Hallenwettkämpfe und Crossläufe an, bevor es dann in den Osterferien ins Trainingslager geht.

Die Springer und Mehrkämpfer unter Leitung von Verbandstrainer Jörg Roos bereiteten in der Leichtathletik Halle in Saarbrücken intensiv die Hallensaison vor. In sechs Trainingseinheiten wurden spezifische Technik- und Kraftelemente überprüft und verfeinert. In Einzelgesprächen wurden die nächsten Trainingsinhalte im Heimtraining und der Wettkampfplan für die Hallensaison erörtert. Physiotherapeut Gilani Lück unterstütze Jörg Roos im Krafttraining und führte bei den Athleten einen Physio-Check durch. Weltklasse Zehnkämpfer Kai Kazmirek nahm ebenfalls einen Tag am Training teil. Im Rahmen des Projektes mit landesweiter Wirksamkeit waren auch Athleten und Heimtrainer aus der Pfalz und Rheinhessen zum Lehrgang eingeladen.


16.01.2018 |