Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

08.04.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Gute Stimmung beim Trainingslager in Trier

Partner des LVR:

Der LVR-Kader Lauf/Gehen und einige Vereine trafen sich in den Osterferien zum gemeinsamen Trainingslager in Trier.

Fünfzig Läuferinnen und Läufer trafen sich in der Woche vor Ostern zum gemeinsamen Trainingslager in Trier (Foto: privat).

Fünfzig Läuferinnen und Läufer trafen sich in der Woche vor Ostern zum gemeinsamen Trainingslager in Trier (Foto: privat).

Mächtig was los war in der Woche vor Ostern im Moselstadion: Im Minutentakt wurden Athletinnen und Athleten über verschiedene Distanzen auf die Laufbahn geschickt. Die Trainer hatten einiges zu tun, die verschiedenen Trainingsgruppen zu koordinieren. Fünfzig Läuferinnen und Läufer verschiedener Altersstufen und Vereine waren nach Trier gekommen, um sich für die anstehende Saison in Form zu bringen. Der Diezer TSK Oranien war federführend, weiterhin waren LG Einrich, TSV Moselfeuer Lehmen und LG Maifeld-Pellenz beteiligt. Die Kader-Läufer aus dem LVR waren unter Leitung des Verbandstrainers Kaus Klaeren ebenfalls dabei. Klaeren nutzte das Trainingslager zudem für Sichtungen.

Das Wetter meinte es leider nicht immer gut mit den Sportlern, doch ließen sich die Athletinnen und Athleten sich nicht von Regen und kühlen Temperaturen davon abhalten, bei bis zu vier Trainingseinheiten am Tag ihr Bestes zu geben. Der große Vorteil des gemeinsamen Trainingslagers: Für jedes Niveau fanden sich passende Trainingspartner, so dass alle zu besten Leistungen herausgefordert wurden. Der Spaß kam trotz intensivem Trainingsprogramm nicht zu kurz, und die Läufer nutzten die Möglichkeit, Freundschaften über die Vereinsgrenzen hinaus zu schließen.

Verbandstrainer Klaus Klaeren zeigte sich äußerst zufrieden mit dem gemeinsamen Trainingslager. Er lobte die Zusammenarbeit der verschiedenen Vereine und äußerte die Hoffnung, dass sich in Zukunft noch andere Vereine einer gemeinsamen Saisonvorbereitung anschließen werden. An die Stadt Trier richtete Klaeren seinen Dank: "Wir sind sehr froh, dass die Stadt dem LVR die Trainingsstätten zu Verfügung gestellt und so das Training jungen Leistungssportler aus der Region unterstützt hat."


03.03.2018 | RM 10km fällt aus

zurück

<