Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

Anti-Doping

Bekenntnis gegen Doping und für Fair Play

Wie auch der DLV, so betreibt auch der LVR eine uneingeschränkte Null-Toleranz-Politik in Sachen Doping. So verpflichtet man u.a. die Kaderathleten und Verbandstrainer zur Unterschrift einer entsprechenden Anti-Doping-Erklärung.

Beim DLV wurde für dieses sensible und wichtige Thema eine Anti-Doping-Koordinierungsstelle eingerichtet. 

Der Leichtathletik-Verband Rheinland hat seit einigen Jahren einen direkten Ansprechpartner für Anti-Doping-Fragen in Person von Verbandstrainer Sprint/Hürden Martin Schmitz.

Martin Schmitz
In der Betz 17
56599 Leutesdorf
Tel.: 02631/23666 (d)
Fax: 02631/32270 (d)
Tel.: 02631/74376 (p)
Martin.Schmitz(at)LVRheinland.de

Die Deutsche Leichtathletik-Jugend (DLJ) tritt für einen fairen, sauberen und gesunden Sport ein und hat ein Konzept erstellt, das sich an junge Athletinnen und Athleten richtet. Schwerpunkt des Konzeptes ist die Ausbildung von Jugendlichen, die als Multiplikatoren zu aktiven Botschaftern in der oping-Prävention ausgebildet werden sollen. Ziele sind umfassende Information, Bewusstseinsbildung und Wertevermittlung. Ein klares Bekenntnis zu Fair Play in der Leichtathletik ist Leitlinie des Konzeptes, von der Jugend für die Jugend gestaltet.

Das 1. Seminar hat im April 2012 erfolgreich stattgefunden und die ausgebildeten Jugendbotschafter wurden bei verschiedenen Veranstaltungen und Kadermaßnahmen als Referenten eingesetzt. Ziel des Seminars 2013 war die Gewinnung von weiteren Botschaftern und die Fortbildung der aktiven Botschafter. Nadja Mesloh aus Schweighausen hat 2013 an diesem Seminar für den LVR teilgenommen.

Somit hat der LVR nun eine Jugendbotschafterin "Doping-Prävention". Nadja Melsoh steht als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Kontakt: Nadja.Mesloh(at)LVRheinland.de