Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

09.02.2021 | Wettkampf | Annika Gäb

Gesa Krause: Erster Hindernis-Sieg des Jahres

Partner des LVR:

Am Sonntag, 7. Februar 2021 starteten Gesa Krause und Sophia Junk beim PSD Bank Meeting in Dortmund.

Gesa Krause (Silvesterlauf Trier e.V): Erster Hindernis-Sieg des Jahres (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Gesa Krause (Silvesterlauf Trier e.V): Erster Hindernis-Sieg des Jahres (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Selbst Gesa Krause macht als zweifache Europameisterin und WM-Dritte noch neue Erfahrungen im Hindernislauf. Das erste Mal in ihrem Leben nahm sie an einem Hallen-Hindernisrennen über 2000 Meter teil. Ohne Wassergraben, aber mit zwei Hindernissen pro Runde, lief Krause in 6:02,60 Minuten zum Sieg. Sophia Junk (LG Rhein-Wied) hatte in Dortmund ihren nächsten Wettkampf über 60 Meter. Hier sprintete sie in 7,41 Sekunden eine solide Zeit, aber keine erneute Bestzeit, nachdem sie diese wenige Tage zuvor auf 7,36 Sekunden verbessert hatte.

Gesa Krauses Hallen-Serie geht weiter: Am Dienstagabend bereits startet sie im französischen Liévin bei der World Indoor Tour. Hier nimmt sie die bislang längste Strecke in dieser Saison in Angriff und tritt über 3000 Meter an. Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler), die am Sonntag Tempo für die 1500 Meter Läuferinnen machte, geht am Samstag, 13. Februar beim IFAM Indoor in Gent (Belgien) über 800 Meter an den Start. Sophia Junk plant ihren nächsten Wettkampf am 20./21. Februar in Dortmund.

Ergebnisse Dortmund

Teilnehmer Liévin


03.04.2021 | Sonderkader berufen

zurück