Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

21.09.2007 | Senioren | Nicole Bleis

12 Medaillen für Rheinländer in Riccione

Partner des LVR:

Die deutschen Senioren waren beim Saisonhöhepunkt mal wieder das erfolgreichstes Team. Bei den 17. Senioren-Weltmeisterschaften in Riccione (Italien) konnten sie damit ihren Erfolg von vor zwei Jahren in San Sebastian (Spanien) wiederholen. Mit 108 Gold-, 106 Silber- und 101 Bronze-Medaillen (Gesamt: 315 Medaillen) kehren die deutschen Athletinnen und Athleten zurück und konnten ihre führende Position gegenüber Gastgeber Italien (219 Medaillen), USA (193) und Großbritannien/Nordirland (153) behaupten.

Lydia Ritter brachte 4 Medaillen aus Riccione mit. (Foto: <a href="http://www.leichtathletik-foto.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>)

Lydia Ritter brachte 4 Medaillen aus Riccione mit. (Foto: Wolfgang Birkenstock)

Auch das Rheinland trug mit zwölf Medaillen zur hervorragenden Gesamtbilanz bei. Zwar sprang dabei kein Weltmeistertitel in einer Einzeldisziplin heraus, jedoch können sich Gudrun Frey (TSV Emmelshausen), Ursula Herrendörfer (Diezer TSK Oranien) und Lydia Ritter (TuS Rot-Weis Koblenz) nun als Mannschafts-Weltmeisterinnen bezeichnen. Frey glänzte im 10 km Straßengehen in der W70 mit Bronze im Einzel und Gold in der Mannschaft. Herrendörfer (W65) belegte Platz 4 über 20 km und den achten Platz über die halbe Distanz bei gleichzeitigem Gewinn beider Mannschaftswertungen. Das hieß im Ergebnis: Zweimal Gold! Lydia Ritter durfte sich als Schlußläuferin über den Titelgewinn in der 4 x 400 Meter Staffel der W65 freuen.

Neben dem Weltmeistertitel gelang Ritter jeweils über 400, 800 und 1.500 m die Vizeweltmeisterschaft, womit sie mit vier Medaillen erfolgreichste Athletin aus dem Rheinland war. Zwei Medaillen brachte Sabine Zeidler (TuS Niederneisen) aus Riccione mit. Bronze im Hochsprung in der W45 mit einer Höhe von 1,44 m und Silber am Schlusstag in der 4 x 100 Meter Staffel in der gleichen Klasse. Jochen Staebel (PST Trier) verpasste in der M45 im Hochsprung mit übersprungenen 1,78 m knapp die Bronzemedaille und wurde vierter.

Über Bronze im DLV-Trikot freuen durfte sich aber Gabi Horwedel von der LG Rhein-Wied als Schlussläuferin der 4 x 100 Meter Staffel in der W50. Ebenfalls Bronze mit ins Rheinland bringen konnte in der 4 x 400 Meter Staffel der gleichen Klasse Tonia Fischer von der LG Maifeld-Pellenz.

Die 18. Senioren Weltmeisterschaften sind für den 28. Juli bis 8. August 2009 im finnischen Lahti geplant.

Weitere Platzierungen der Rheinländer zwischen Platz 4 und 8:
Gabi Horwedel, W50, 100 Meter, 7. Platz
Gabi Horwedel, W50, 200 Meter, 8. Platz
Gudrun Frey, W70, 5000 Meter Bahngehen, 4. Platz
Ingrid Geil, W45, Kugelstoßen, 5. Platz
Paul Nobbe, M80, Gewichtswurf, 8. Platz
Rainer Werking, M45, Kugelstoßen, 8. Platz
Gustav Stähle, M70, Hochsprung, 6. Platz
Sabine Zeidler, W45, Weitsprung, 6. Platz

Sollten wir noch jemanden übersehen haben, bitten wir um ihre Mitteilung. Wir ergänzen dies dann gerne.

Ergebnisse

02.09.07 | Auf nach Italien!
02.09.07 | Auf nach Italien!


zurück