Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.09.2007 | Wettkampf | Klaus Jüngermann

Leichtathleten ermittelten Rheinland Meister in Mayen

Partner des LVR:

200 Athletinnen und Athleten des Leichtathletik-Verbandes Rheinland trafen sich bei angenehmen Spätsommertemperaturen im Stadion Nettetal in Mayen, um zum Ende der Freiluftsaison in verschiedenen Altersklassen ihre Rheinland-Meister zu ermitteln.

Die Sieger im Männer-5-Kampf. (Foto: Klaus Jüngermann)

Die Sieger im Männer-5-Kampf. (Foto: Klaus Jüngermann)

Genau genommen waren es drei Veranstaltungen am Samstagnachmittag: Zum einen trafen sich in der Männerklasse die stärksten Athleten im 5-Kampf, weiterhin die Altersklasse der Schüler/innen A (W/M 14/15), die den Mannschafts-Mehrkampf (DSMM) in 6 Disziplinen bestritten und die Altersklasse der Schüler/innen B, die den Mannschafts-Mehrkampf in 4 Disziplinen bestritten.

Ergänzt wurde dieses Meisterschaftsprogramm durch einen alternativen Wettkampf für die 10/11-jährigen Athleten/innen, die sich begeistert mit Disziplinen wie Bananenkistensprint, Scherhochsprung und Zielwerfen, 8x50 m Rundenstaffel sowie einem Ausdauer Balltransportlauf beschäftigten.

Im 5-Kampf der Männer konnte Vorjahressieger Mario Stammel von der LG Bernkastel/Wittlich seinen Titel erfolgreich mit 3440 Punkten (Vorjahr 3260 Punkte) gegen den 10 Jahre jüngeren Konkurrenten Johannes Nickel von TuS Niederneisen verteidigen (3014 Punkte). Den dritten Rang belegte Christian Mies mit 2830 Punkten von der LG Bernkastel/Wittlich. In der Mannschaftswertung siegte die LG Bernkastel/Wittlich vor den Athleten der LG Idar-Oberstein und der zweiten Mannschaft der LG Bernkastel/Wittlich.

Der Mannschaftssieg bei den Schülern A ging an die Athleten der LG Sieg mit deutlichem Vorsprung vor der Mannschaft des ausrichtenden Vereins, der LA TuS Mayen. Bei den Schülerinnen A trafen Mannschaften der LG Sieg, der LG Rhein-Wied, des TV 1861 Bad Ems sowie der LG Kreis Ahrweiler aufeinander. Mit knappen 48 Punkten Vorsprung erreichten die Mädchen des Titelverteidigers TV 1861 Bad Ems den Meistertitel vor den Mädchen der LG Rhein-Wied. Bei dem abschließenden 800 m Lauf der Mädchen entschieden 7 Sekunden Vorsprung über diesen Meistertitel.

Bei den Schülern B erreichte die Mannschaft vom MTV 1877 Bad Kreuznach vor den Schülern der LG Sieg und der LA TuS Mayen den Sieg. Die Schülerinnen B traten mit der größten Teilnehmerzahl an: 8 Mannschaften bewarben sich um den Titel. Mit engen Punkteergebnissen erreichte die Mannschaft der LG Rhein-Wied (4033 Punkte) den Sieg vor den Mädchen der SG Montabaur-Höhr/Grenzhausen-Hachenburg (3937 Punkte) und der LG Lahn-Aar-Esterau 3904 Punkte). LVR Präsident Willi Maurer (Trier) zeichnete die Siegermannschaften aus.

Mit großer Begeisterung absolvierten die 10/11jährigen Jungen und Mädchen einen alternativen Mannschaftswettkampf, vom LVR Beauftragten für den Schulsport, Klemens Neuhaus geleitet, bei dem die Moselkids der LG Bernkastel-Wittlich vor der LG Rhein-Wied, der LG Sieg, der LA TuS Mayen und der TV Bad Ems siegten.

Die souveräne Kampfrichterleistung der LA TuS Mayen wurde im EDV Bereich durch die Sportkameraden der LG Rhein-Wied unter Anleitung des LVR Geschäftsführers Achim Bersch unterstützt. Dezent im Hintergrund arbeitete der Programmkonstrukteur des Seltec Programmes, Peter Gridling, der in einem Vormittagsseminar mit den Ausbilder des Verbandes Lösungshilfen bei schwierigen Problemen besprochen hat. Die städtischen Verantwortlichen haben dankenswerterweise eine Störung der elektronischen Zeitnahme kurzfristig vor der Meisterschaft beheben lassen.

Ergebnisse


03.04.2021 | Sonderkader berufen

zurück