Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

07.11.2007 | Wettkampf | Miriam Neumann

LVR-Kadereröffnung 2007/2008

Partner des LVR:

Bereits zum zweiten Mal, dieses Jahr am Samstag, 27. Oktober 2007 im Martin-Butzer-Gymnasium in Dierdorf, fand eine zentrale Kader-Eröffnungsveranstaltung für alle Kadermitglieder des Leichtathletik-Verbandes Rheinland gemeinsam mit den Heimtrainern und Eltern statt.

Dr. Anne Jakob erläuterte den Ablauf einer Dopingkontrolle. Patrick Gras unterstütze sie als Proband. (Foto: Gerhard Neumann)

Dr. Anne Jakob erläuterte den Ablauf einer Dopingkontrolle. Patrick Gras unterstütze sie als Proband. (Foto: Gerhard Neumann)

Neben den einzelnen Verbandstrainern war auch LVR-Präsident Willi Maurer anwesend, der die Kaderförderung im Leichathletik Verband Rheinland zum Thema seines Vortrages machte. Außerdem wurde als Ansprechpartnerin für Anti-Doping im DLV die Juristin Dr. Anne Jakob gewonnen, die über ihr Spezialgebiet referierte. Mit über 130 Teilnehmern, war die Veranstaltung sehr gut besucht.

„Das Ende einer schöpferischen Pause“, mit diesen Worten fasste Willi Maurer den Neuanfang hinsichtlich der gezielten Förderung der Kaderathleten zusammen. Nachdem Maurer auf das zuletzt bescheidene Abschneiden des Rheinlandes auf der Basis der Ergebnisse der A-Jugend im nationalen Vergleich verwiesen hatte,  versuchte er anschließend diese Situation zu analysieren. Hierbei zog er Faktoren wie das Vorhandensein eines Sport-Internats, eines Olympiastützpunktes (OSP) und die finanziellen Fördermittel heran. Bei den genannten Kriterien wurden schnell Defizite des Verbandes klar.

Willi Maurer betonte, dass insbesondere bei der finanziellen Unterstützung neue Ansätze gefunden werden müssen. Einer dieser neuen Grundsätze sei eine Prämie die das LVR-Präsidium beschlossen habe, die dem Verbands- und Heimtrainer je in gleicher Höhe zu Gute kommt, wenn der Kaderathlet eine Platzierung unter den ersten sechs bei einer Deutschen Meisterschaft der A-Jugend erreicht. Diese wird aber nur voll ausgezahlt, wenn der Athlet und sein Heimtrainer bei allen Kadermaßnahmen teilnehmen. Er fügte allerdings hinzu, dass eine Kadermaßnahme nicht ausschließlich aus dieser Perspektive betrachtet werden solle, sondern auch als Austauschmöglichkeit zwischen Trainern und zwischen Athleten, um eine effektive Zusammenarbeit zu ermöglichen. Außerdem werde die Förderung der Athleten in bewährter Weise fortgesetzt.

„Mit der Spritze an die Spitze“, so titulierte die Juristin Dr. Anne Jakob von der Anti-Doping-Koordinierungsstelle des DLV ihren mit großem Interesse verfolgten Vortrag über Mittel und Methoden zur unerlaubten Leistungssteigerung. Dabei verwies sie auf die von der NADA und WADA verbotenen Wirkstoffe und erläuterte am Beispiel des Eigenblut-Dopings die untersagten Methoden. An die Bundeskaderathleten gewandt, riet sie, genau die Abmeldebestimmungen zu beachten, um bei einer Doping-Kontrolle nicht unter falschen Verdacht zu geraten.

Heiterkeit und Schmunzeln weckte Jakob, als sie mit Patrick Gras den konkreten Ablauf einer Doping-Kontrolle nachvollzog. Es blieb allerdings bei einem „Trockenversuch“. Auf Nahrungsergänzungsmittel reagierte Anne Jakob zurückhaltend. „Bevor ich zu Nahrungsergänzungsmittel greife, versuche ich erst meine Ernährung zu verbessern. Außerdem muss man beachten, dass viele Mittel unerlaubte Wirkstoffe enthalten. Und dass kann zu einem bösen Erwachen führen“, so Dr. Jakob.

Christian Collée, Verbandstrainer für den Lauf-Bereich, referierte nach der Mittagspause über Trainings- und Wettkampfplanung. Hierbei gab Collée als wichtige Impulse mit, dass zum einen die Trainingsplanung von dem wichtigsten Wettkampf abhängig zu machen sei und dass zum anderen auf dem Weg dorthin nicht jeder Wettkampf mitgenommen werden müsse, so dass noch Zeit für ausreichende Vorbereitung und Regeneration bleibe. Zum Abschluss blieb dann noch Gelegenheit, dass die Verbandstrainer in ihren Teams eine terminliche Abstimmung über die anstehenden Lehrgänge vornehmen konnten.

Die Kaderlisten für 2007/2008 sind nun veröffentlicht und können hier eingesehen werden.


03.04.2021 | Sonderkader berufen

zurück