Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

10.11.2007 | Wettkampf | Christian Collée

Immer noch "Alte Hindernisse gesucht"

Partner des LVR:

Im Juli hatten wir an dieser Stelle schon einmal darum gebeten, Nachforschungen anzustellen, ob es in einem Stadion im Rheinland Hindernisse älterer Bauart (nicht höhenverstellbar) gibt, welche nicht mehr benötigt werden. Bislang leider ohne Erfolg.

Alte Hindernisse gesucht! (Foto: Leo Monz)

Alte Hindernisse gesucht! (Foto: Leo Monz)

Derhalb starten wir jetzt noch einmal einen Anlauf. Es geht lediglich um die beweglichen Hindernisse, also nicht um den Balken am Wassergraben. Inzwischen werden immer mehr Sportanlagen mit den höhenverstellbaren Hindernissen ausgestattet und die alten Hindernisse werden entsorgt. Das muss nicht sein!

Wozu benötigt der Leichtathletik-Verband Rheinland diese alten Hindernisse? Mit dem Übergang in die weibliche bzw. männliche Jugend B dürfen die Nachwuchssportler auch die Hindernisstrecken laufen. Dabei gilt es für den weiblichen Bereich die Höhe von 76 cm und im männlichen Bereich 91 cm zu überwinden. Während die Mädchen als Schülerinnen (W15) schon gleich hohe Hürden sowohl im Kurz- als auch im Langsprint überlaufen, ist es für die Jungen schon ein Sprung von 84 cm über die Hürdenstrecken (M15) auf eine höhere Hürdenhöhe! Dies gilt natürlich auch für ausdauerbegabte Nachwuchsläufer, für die diese Hindernisse, doch sehr hoch sind.

Um interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, bereits im Grundlagentraining in den Hindernislauf „hineinzuschnuppern“, möchte der Verband die gesuchten Hindernisse auf eine Höhe von 50 cm einkürzen und „Hindernis-Schnupperläufe“ organisieren, die über 800 m (eventuell auch 1.000 m) durchgeführt werden sollen. Auch der Wassergraben soll dabei überwunden werden – allerdings ohne Balken! Selbstverständlich wird es dann auch Lehrgänge mit dem Thema „Vorbereitung auf den Hindernislauf für Schüler/-innen“ geben.

Aus diesen „Schnupperläufen“ könnten eines Tages vielleicht – wie im Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen – Rheinland-Bestenkämpfe oder sogar –Meisterschaften werden! Gibt es irgendwo alte und nicht mehr genutzte Hindernisse – so melden Sie sich bitte per E-Mail bei christian.collee(at)lvrheinland.de  oder bei der Geschäftsstelle.


03.04.2021 | Sonderkader berufen

zurück