Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

06.01.2020 | Wettkampf | Klaus Klaeren

Team Lauf trainierte in Luxemburg & Gerolstein

Partner des LVR:

Einen guten Jahresabschluss 2019 und auch einen guten Start ins Jahr 2020 hatte der Laufkader, der mit zwei Kaderlehrgängen (29.11.-01.12.2019 und 02.-03.01.2020) die Vorbereitung auf die Saison 2020 startete. Die Nachwuchsathleten und Athletinnen konnten jeweils umfangreiche und intensive Programme absolvieren.

Kaderlehrgang Team Lauf in Luxemburg (Foto: privat).

Kaderlehrgang Team Lauf in Luxemburg (Foto: privat).

Für die Läufer, die zum Teil schon gute Ergebnisse bei den Wettkämpfen in Zell und beim Trierer Silvesterlauf gezeigt hatten, standen in Gerolstein fünf Trainingseinheiten mit Hügelläufen, einer Einheit Aquafitness im Gerolsteiner Hallenbad, Hallentraining mit Übungen zur Kräftigung und Stabilisierung, Koordination, ein Fahrtspiel sowie ein Dauerlauf auf dem Trainingsplan. Die Unterbringung erfolgte in der Jugendherberge. Erfreulich ist auch die Beteiligung der jeweiligen Heimtrainer an den Kadermaßnahmen.

An den beiden Lehrgängen nahmen folgende Heimtrainer und Athleten teil: Lutz Preußner (Dietzer TSK Oranien, Oliva Gürth), Leo Monz-Dietz (LG Kreis-Ahrweiler, Majtie Kolberg) Stefan Kölsch, (TSV Moselfeuer Lehmen, Lucia Sturm), Winfried Wirth (LG Maifeld-Pellenz), Klaus Föhrenbacher (TuS Katzenellenbogen-Klingelbach, Timothy Erpenbach), Marc Kowalinski (PST Trier, Johannes Hein, Simon Quint), Tobias Weiß-Bollin (LG Rhein-Wied, Robin Pluymackers), Erik Schmidt (LAZ Birkenfeld, Tim Elias Leyser, Benjamin Dern), Franz-Josef Ott (Silvesterlauf Trier, Rebecca Bierbrauer), Thorsten Meyer (LG Kreis Ahrweiler, Raphael Jüris), Klaus Klein (LAZ Zweibrücken, Paula Götze), Hans-Peter Tiedje (TV Alzey, Tim Pitzer; TG Worms, Jessica Keller).

LVR-Landestrainer Lauf Klaus Klaeren, wurde bei den Lehrgängen tatkräftig von den Heimtrainern unterstützt. Als nächstes stehen je nach Schwerpunkt nun erst einmal Hallenwettkämpfe und Crossläufe an, bevor es dann in den Osterferien ins Verbandstrainingslager nach Trier geht.


17.02.2020 | Road to Tokyo

zurück

<