Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

30.08.2020 | Verband | Annika Gäb

LVR und FLA setzen weiter auf Zusammenarbeit

Partner des LVR:

Auch in diesem Jahr gab es ein Treffen zwischen dem Luxemburgischen Leichtathletik-Verband (FLA) und dem Leichtathletik-Verband Rheinland (LVR) zur Gestaltung der grenzüberschreitenden Kooperation.

LVR und FLA setzen weiter auf Zusammenarbeit.

LVR und FLA setzen weiter auf Zusammenarbeit.

Das Gespräch fand am 24. August in Trier statt. Vom LVR nahmen Geschäftsführer Achim Bersch, Vizepräsident Sport Klaus-Dieter Welker und Verbandstrainer Klaus Klaeren teil. Die luxemburgische Seite wurde vertreten durch FLA-Vizepräsidentin Josiane Trierweiler. Thema war unter anderem die Interregionale Meisterschaft, die für den 16. Januar 2021 terminiert wurde und in Luxemburg stattfinden wird. Während die Disziplinen aus dem Vorjahr beibehalten werden sollen, wurde die Frage diskutiert, wie mehr Teilnehmer generiert werden können. Dabei favorisiert der LVR eine Lösung, bei an den Normen festgehalten wird, die Veranstaltung aber nicht länger nur für die Großregion begrenzt, sondern offen ausgeschrieben wird.

Der Cross-Vergleichskampf in Diekirch soll am 7. Februar 2020 stattfinden. Die in diesem Jahr eingeführten Änderungen wurden gut angenommen und werden beibehalten. Die beiden Verbände sicherten sich gegenseitige Hinweise für die Startmöglichkeiten bei verschiedenen Meetings zu, so beim Deichmeeting, beim Mini Internationalen, beim Meeting in Schifflingen sowie beim CMCM Meeting in der Coque. Bei letzterem soll wieder ein B-Lauf über 800 Meter angeboten werden, der auch die Teilnahmemöglichkeiten für LVR-Läuferinnen und Läufer bietet.


zurück