Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

26.12.2020 | Verband | Jürgen Kessing / aB

Ein besonderes Jahr 2020

Partner des LVR:

Der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) Jürgen Kessing hat uns für das LVR Jahrbuch (Bestenliste) 2020 ein Grußwort zukommen lassen, welches wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) Jürgen Kessing hat uns für das LVR Jahrbuch (Bestenliste) 2020 ein Grußwort zukommen lassen, welches wir an dieser Stelle veröffentlichen (Foto: DLV).

Der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) Jürgen Kessing hat uns für das LVR Jahrbuch (Bestenliste) 2020 ein Grußwort zukommen lassen, welches wir an dieser Stelle veröffentlichen (Foto: DLV).

Liebe Leichtathletik-Freunde,

das Jahr 2020 war auch für die Leichtathletik ein besonderes. Abgebrochene Trainingslager, phasenweise sportlicher Stillstand, die Olympia-Absage, eine zaghafte Rückkehr ins Training, erste Wettkämpfe und dann doch noch eine Late Season mit einigen bemerkenswerten Leistungen. Die Höhepunkte waren dabei die Austragungen der nationalen Meisterschaften im August.

Durch die DM in Braunschweig und die Mehrkampf-DM in Vaterstetten hatten die Athletinnen und Athleten in dieser schweren Zeit endlich wieder ein Ziel vor den Augen, an dem sie sich orientieren konnten. Mit viel Tatendrang und einem durchdachten Hygiene-Konzept konnten wir diese beiden Veranstaltungen umsetzen. Dabei möchte ich mich vor allem bei den zahlreichen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Helfern bedanken, ohne die die Durchführung solcher Veranstaltungen während einer Corona-Pandemie nicht möglich gewesen wäre! 

Auch wenn die Trainingsmöglichkeiten der Athletinnen und Athleten zu Beginn des Jahres teilweise stark eingeschränkt waren, gab es auch 2020 zahlreiche Top-Leistungen zu bestaunen. Johannes Vetter gelang im polnischen Chorzów mit 97,76 Meter der zweitweiteste Wurf in der Geschichte des Speerwurfs. Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo zeigte beim Anhalt-Meeting in Dessau, dass sie auch aus verkürztem Anlauf auf Weltklasse-Niveau springen kann. Und im Oktober lief Melat Kejeta bei der Halbmarathon-WM sensationell zu Silber – und stellte dabei gleichzeitig einen neuen deutschen Rekord sowie einen Europarekord für reine Frauenrennen auf!

All diese starken Leistungen versprechen auch für das kommende Jahr Leichtathletik auf absolutem Spitzenniveau. Das sportliche Highlight werden dabei aus internationaler Sicht – sofern es die Corona-Pandemie zulässt – die Olympischen Spiele in Tokio sein. Auch der DLV und seine Landesverbände werden 2021 alles dafür tun, um in Corona-Zeiten weiterhin hochkarätige Leichtathletik-Veranstaltungen auf die Beine zu stellen. Im Mittelpunkt werden die Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund (20./21. Februar) sowie die Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Braunschweig (5./6. Juni) stehen.

Nun möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des LVR für ihr Engagement im zurückliegenden Jahr bedanken und hoffe, dass Sie auch künftig unsere Sportart unterstützen werden. Vor allem dem Ehrenamt möchte ich an dieser Stelle einen ganz besonderen Dank aussprechen. Ohne den unermüdlichen Einsatz der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer wäre das Corona-Jahr 2020 für die Leichtathletik weitaus schwieriger geworden. Nun wünsche ich Ihnen für das neue Jahr alles erdenklich Gute und vor allem in diesen Zeiten viel Gesundheit!


zurück