Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

14.12.2004 | Breitensport |

Krasser Cross in Veitsrodt: Über Stock und (Edel-)Stein

Partner des LVR:

Doppelsieg: Christian Rötsch gewinnt Mittel- und Langstrecke   Beim zweiten Durchgang zur 12. Int. Hochwald-Crosslauf-Serie gingen am Samstag, dem 11.12.04 in Veitsrodt 253 Läufer durchs Ziel: 45 bei den jüngsten Schüler C/D und den Minis über 1.000 m, 46 bei den Schülern A/B auf 2.000 m, 67 Jugendliche und Erwachsene auf der Mittelstrecke von 4.100 m und 95 auf der Langstrecke über 7.200 m.

Aber nicht nur eine Masse von Läufern suchte auf der Strecke der Rheinland-Meisterschaften von 2003 den Kampf gegen Uhr und Natur, auch qualitativ war das Starterfeld, vor allem auf der Mittelstrecke gut besetzt. Sie alle trotzen den eisigen Temperaturen, Nebel und der knüppelhart gefrorenen Strecke.

Veitsrodt war die letzte Gelegenheit zum Einstieg in die Serienwertung: Nur wer an mindestens drei Rennen teilgenommen hat, hat eine Chance auf den Seriensieg. Diese Joker-Regelung nutzte auch – unfreiwillig – Franz-Josef Ott vom TG Konz: „Nach meinem zweiten Platz in Büdlich-Breit auf der Mittelstrecke wollte ich hier eigentlich angreifen und die Karten neu mischen. Diese Strecke ist der totale Kontrast zu Büdlich-Breit, flach und sehr schnell mit den unterschiedlichsten Untergründen. Leider habe ich mich beim Training verletzt. Aber in Züsch und Birkefeld mit ihren schweren Strecken bin ich wieder dabei, den Seriensieg kann ich noch packen!"

Bei den Schülern C/D siegten Sören Schuck von der LG Obere Nahe Birkenfeld in 3.38 min und Luise Kömpf von den Lauffreunden des TV Hermeskeil in 3.42 min. Beide hatten auch schon beim Serien-Auftakt in Büdlich-Breit am 27.11.04 gewonnen und damit den Grundstein für den Gesamtsieg gelegt.

Bei den Schülern A/B waren Marc Wallrich von der LSG Schmelz-Hüttersdorf in 7.26 min und Johanna Winter vom TV Birkenfeld in 8.07 min siegreich. Auch Marc heimste in Büdlich-Breit bereits den ersten Platz ein.

Auf der Mittelstrecke siegte Christian Rötsch vom LG VG Emmelshausen in 13.30 min. Zweiter wurde Guy Danziger vom SV Saar 05 in 13.38 min, nur eine Nasenlänge vor Sascha Lehmann von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal in 13.39 min. Holger Maurer – der Sieger von Büdlich-Breit – von der LG Idar-Oberstein wurde mit 14.01 min Vierter.

Schnellster Jugendlicher (6. Platz im Gesamteinlauf) war Markus Herrmann von den Lauffreunden des TV Hermeskeil in 14.08 min.

Schnellste Teilnehmerin war – wie auch schon in Büdlich-Breit – die B-Jugendliche Mona Reuter von der TG Konz in 16.31 min, damit ist hier schon eine Vorentscheidung über den Seriensieg gefallen. Daniela Briz von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal wurde in 17.39 min die schnellste Erwachsene.

Auf der Langstrecke gewann ebenfalls Christian Rötsch in 25.17 min vor Franz-Jürgen Beucher von der LGM Leiwen in 25.22 min; Beucher hatte auch schon in Büdlich-Breit den zweiten Platz belegt. Mit zwei zweiten Plätzen hat er damit in der Serienwertung einen Vorsprung aufgebaut.

Bei den Frauen dominierte Claudia Flesch vom LT Mertesdorf in 29.32 min (17. Platz im Gesamteinlauf), in Büdlich-Breit war sie noch Zweite geworden.

Der mit Abstand älteste Teilnehmer (Jahrgang 1925) war Hermann Fries von der LG Obere Nahe Birkenfeld in 36.03 min auf der Mittelstrecke.

Heinz Hofmann als Streckensprecher schickte die Läufer auf die Rundenkurse durch den Park des „Steinernen Gästebuches der Deutschen Edelsteinstraße", Wald und Wiese – Cross ist nun mal kein Hallenhalma – und über den Sportplatz, auf dem die Schuhe aber sauber blieben: Im Gegensatz zum letzten Jahr war der Boden fest gefroren. Als Mitglied im Kreisvorstand Leichtathletik kennt er viele Athleten auch persönlich und weiß sie so dem Publikum spannend vorzustellen und auch zu motivieren.

Mehr Infos und Ergebnislisten im Internet unter www.lgon-birkenfeld.de

Der nächste Durchgang der Serie findet am 15.01.05 in Züsch statt, Infos und Meldungen: Patrick Knackstedt, Tel. 06503-8566, Fax: 040-3603746817, E-Mail: PaKnackstedt(at)aol.com.


08.01.2020 | Hilfe für Nick!

zurück

<