Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

28.09.2009 | Breitensport | Klaus Jahnz

Tolles Volkslauffest am Laacher See

Partner des LVR:

Am Sonntag, 20. September 2009 fand der 34. Int. Volkslauf “Rund um den Laacher See” mit dem 5. PSD Bank Cup begeisterte Teilnehmer und Zuschauer. 950 Sportler und herrliches Spätsommerwetter sorgten für ein tolles Volkslauffest. Dagmar Rasbach (LA TuS Mayen) wiederholte ihren Vorjahrssieg. Stefan Pulger von der LG Rhein-Wied gewinnt den PSD Bank Cup bei den Männern.

Tolle Stimmung bei der Siegerehrung von den Schülern (Foto: privat).

Tolle Stimmung bei der Siegerehrung von den Schülern (Foto: privat).

Auch in diesem Jahr konnte die Laufgemeinschaft Laacher See mit 950 Startern wieder eine enorme Steigerung der Teilnehmeranzahl verzeichnen. In der nunmehr 34jährigen Tradition des Volkslaufs wurde diese Zahl schon lange nicht mehr erreicht. Läufer jeden Alters hatten sich am Sonntagmorgen bei traumhaftem Spätsommerwetter zusammengefunden, um den Laacher See zu umrunden und möglichst schnell im Ziel am Minigolfplatz anzukommen. Auf sie wartete ein reichhaltiges Angebot an Essen und Getränken, eine eindrucksvolle und wunderschöne Strecke und beste Unterhaltung. Verschiedene Firmen stellten ihre Angebote vor und luden zum Mitmachen ein. Auch die Zuschauer kamen nicht zu kurz: Ihnen boten sich spannende Rennen an, die nicht selten erst kurz vorm Zieleinlauf entschieden wurden.

Besonders beeindruckend war das Starterfeld im Hauptlauf über 8400 Meter mit 529 Teilnehmern. Sieger des Hauptlaufs wurde Stefan Pulger vom SV Kell mit einer Zeit von 29:06 Min. Glücklich nahm er großen PSD Bank Cup Pokal bei der Siegerehrung entgegen. Den zweiten Platz belegte der erst 16jährige Julien Jeandrée von den Selbstläufern aus Altenahr mit einer Zeit von 30:06 Min. Dritter wurde Gerd Uhren (Triathlon TUS Ahrweiler) in einer Zeit von 30:59 Min. Den PSD Bank Cup für die Frauen konnte wie im vergangenen Jahr Dagmar Rasbach vom LA TUS Mayen mitnehmen mitnehmen. Sie lief die Runde um den Laacher See in 34:57 Min. Britt Götte vom Lauftreff Grafschaft erreichte als zweite Frau das Ziel in 35:50 Min. Eine halbe Minute später beendete Elfi Prieß (LA TUS Mayen) den Lauf.

167  Walker und  Nordic-Walker starteten über die 8400 Meter Rundstrecke. „Diese hohe Teilnehmerzahl im Rahmen der Walking-Tour 2009 war schon großartig und mit Abstand die höchste bei den bisher  insgesamt 14 Veranstaltungen der Tour 2009. „Dies zeigt uns, dass wir offensichtlich optimale Walkingbedingungen bieten. Wir danken insbesondere diesen Aktiven für ihre Teilnahme“, so die stellvertretende Vorsitzende Elisabeth Waldorf. Der langjährige Volkslaufwart der LVR, Günter Bruchhaus stellte äußerst zufrieden fest: „ Allein die hohe Teilnehmerzahl spricht für sich. Die Walker fühlen sich hier am Laacher See immer wohl und sind besonders über die tollen Preise bei der Extra-Verlosung erfreut. Hier hat jeder Walker eine doppelte Chance zum Gewinn eines Sachpreises.“ Doch auch die Läufer der kürzeren Distanzen kamen voll auf ihre Kosten. Beim Jedermannlauf über 4000 Metern gewann Johannes Wennmacher vom Team Blumenhaus Wennmacher aus Kassel. Bei den Frauen siegte seine Freundin Amelie Zimmermann (Koblenz) mit einer Laufzeit von 18:24 Min. Ihr folgten als Zweite Karola Klein (SSC Hohe Acht) und als Dritte Tonia Fischer (LG Maifeld-Pellenz) mit 20:01 Min. Mit dem 14jährigen Lucca Reuter (SpVgg Burgbrohl) in 15:49 Min. und Marvin Zyciora (LT SV Hönningen/Ahr) in 15:52 Min. belegten zwei junge Nachwuchsläufer den zweiten bzw. dritten Platz der Gesamtwertung.

Die Bambinis glänzten auf der Distanz von 200 Metern, jeder erhielt für seine Anstrengungen eine Urkunde und ein kleines Präsent. Auch die Schüler und Schülerinnen konnten sich über kleine Geschenke freuen. Besonders freute sich der Läufernachwuchs über die Eintrittsgutscheine für einen Kletterpark und über eine Medaille, mit der alle ausgezeichnet wurden. Mit je einer Kiste Äpfel aus der Klosterplantage wurden die größten vorangemeldeten Gruppen belohnt. Mit 54 angereisten Sportlern war der Lauftreff Siebengebirge vertreten und wurde zusätzlich mit vier Fässchen Bier belohnt. Der Lauftreff Ennert Bonn (26 Teilnehmer) und die LG Boppard, Bad Salzig (25 Teilnehmer) konnten ihren Durst mit zwei bzw. einem Fässchen löschen. Auch die LG Laacher See als Veranstalter war in Anbetracht der hohen Teilnehmerzahl begeistert. Joachim Massion vom Organisationsteam, bemerkte jedoch, dass dies alles ohne Sponsoren nicht möglich gewesen wäre. “Ohne die Hilfe unserer Sponsoren, insbesondere dem Hauptsponsor der PSD Bank Koblenz und der Unterstützung der Fam. Uhlenbruch hätten wir diesen Lauf nicht so veranstalten können. Auch unseren zahlreichen Mitgliedern, die als Helfer an der und um die Strecke für einen reibungslosen Ablauf sorgten, gilt der Dank. Ich denke, dass diese Veranstaltung gezeigt hat, wie viele Menschen vom Laufen und walken begeistert sind und hoffe, dass wir auch im nächsten Jahr wieder viele Gäste begrüßen können.”

Weitere Informationen und Ergebnislisten unter www.lglaachersee.de


zurück