Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

17.08.2004 | Senioren | Toni Freisburger

Erfolgreiche Senioren bei den Deutschen Meisterschaften in Zittau

Partner des LVR:

Bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau, vom 13. – 15.8.2004 schnitten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Rheinland recht erfolgreich ab.

In der Klasse M 50 wurde Wolfgang Witzel (Gerolsteiner LGV) in 2:14,57 Min. Deutscher Seniorenmeister im 800 m Lauf. Zudem belegte er im 400 m Lauf in 58,21 Sek. den 5. Platz.

Auch in diesem Jahr wieder konnte Theo Nieder (LG Bitburg-Prüm) einen Titel mit ins Rheinland nehmen und seiner Favoritenrolle gerecht werden. Er siegte in der Klasse M 55 im Hochsprung mit 1,65 m. Peter Busch (LG Rhein-Wied) kam in der gleichen Klasse mit 41,12 m im Diskuswerfen auf den 3. Platz.

Einen weiteren Titel für das Rheinland entführte Werner Worst (LG Rhein-Wied) in Zittau. Der Mittelstreckler wurde im 800 m Lauf der Klasse M 60 in der Zeit von 2:23,25 Min. Deutschen Seniorenmeister.

Zwei Medaillen gewann Hans Albert Still (LG Rhein-Wied) in der Klasse M 65. Über 1500 m wurde er in 5:12,03 Min. Zweiter und im 800 m Lauf belegte er in 2:32,23 Min. den dritten Platz. Ebenfalls Dritter wurde in dieser Klasse Siegfried Burkhardt (LG Rhein-Wied) über 300 m Hürden in 49,57 Sek.

Georg Willnecker (SV Urmitz) ging in der Klasse M 70 gleich drei Mal an den Start. Im 5000 m Lauf gewann er die Bronze-Medaille in 21:38,66 Min. Zudem belegte er im 10.000 Lauf den 4. Platz und wurde über 1500 m Sechster. Sieger im Hochsprung der Klasse M 70 wurde Gustav Stähle (VfL Bad Kreuznach) mit 1,40 m und Erwin Schick (LG Idar Oberstein) belegte im Kugelstoßen mit 11,50 m den 2. Platz.

In der Klasse M 75 wurde Richard Schmiedel (LG Lahn-Aar-Esterau) Dritter im Sperrwerfen mit 32,63

Erfolgreichste Rheinländerin war in der Klasse W 65 Brunhilde Hoffmann (LG Sieg), die sowohl die 100 m in 14,50 Sek. als auch die 200 m in 31,11 Sek. für sich entschied.

Ebenfalls in der Klasse W 65 belegte Lore Schneider (LG Sieg) über 5000 in 22:05,66 Min. den zweiten Platz.

In der Klasse W 30 wurde die 3 x 800 m Frauenstaffel des Post SV Telekom Trier in der Besetzung Caroline Corbier, Karin Weidle und Elfi Dewald in 7:34,24 Min. Zweite.


zurück