Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

15.05.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Schnelle Zeiten in Pliezhausen

Partner des LVR:

Im Schönbuchstadion in Pliezhausen fanden sich am Wochenende zahlreiche Leichtathleten ein: Am Samstag ging es um die DM-Titel über 10000 Meter, und am Sonntag fand das internationale Läufermeeting statt.

Sophia Junk (LG Rhein-Wied) erreichte mit der 4 x 100 Meter Staffel des DLV die Norm für die WM U20 (Foto: Iris Hensel).

Sophia Junk (LG Rhein-Wied) erreichte mit der 4 x 100 Meter Staffel des DLV die Norm für die WM U20 (Foto: Iris Hensel).

Jannik Weiß (LG Rhein-Wied) überzeugte gleich in seinem ersten Bahnrennen über 10000 Meter. Er belegte in der Altersklasse U20 einen starken fünften Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Auch Weiß' Zeit war top: Nur 31:54,30 Minuten brauchte er auf den 25 Runden. Der in der U23 favorisierte Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) trat nicht an.

Der DLV nutze das Meeting am Sonntag, um seine weiblichen U20-Staffeln an den Start zu schicken. Hierbei war auch Sophia Junk (LG Rhein-Wied) im Einsatz. Mühelos lief das Quartett mit ihr und Vicktoria Dönicke, Katrin Grenda und Lara Hümke zum Sieg und unterbot die Norm (45,70 sec) für die diesjährige U20-WM in Tampere (Finnland). Im Finale war Junks Staffel 44,75 Sekunden schnell, im Vorlauf sogar noch vier Hundertstel schneller.

Ergebnisse


zurück

<