Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.01.2019 | Wettkampf | Annika Gäb

In der Halle geht’s um DM- und RLP-Titel

Partner des LVR:

Am letzten Januarwochenende finden verschiedene Hallen-Wettbewerbe mit Beteiligung von LVR-Athleten statt.

Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) erzielte in der laufenden Hallensaison die bisher zweitbeste Weite deutschlandweit (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) erzielte in der laufenden Hallensaison die bisher zweitbeste Weite deutschlandweit (Foto: Wolfgang Birkenstock).

In Ludwigshafen werden die Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften ausgetragen. Am Samstag finden die Wettbewerbe für die Männer und Frauen sowie die U16 (Rahmenwettbewerbe) mit 336 Teilnehmern statt, am Sonntag werden die Titel für die U20 und U18 vergeben. Hier sind weitere 289 Sportler gemeldet. Die mit Abstand meisten Meldungen liegen für die 60 Meter der weiblichen U16 vor. Es haben 57 Sprinterinnen einen Start geplant. Sehr gut besetzt sind auch die 60 Meter Sprints bei den Männern, der weiblichen Jugend U18 sowie der männlichen Jugend U16 mit jeweils mehr als 30 Startern. Auch bei den 200 Metern in der männlichen U18, im Weitsprung der U16 und im Kugelstoßen der weiblichen U18 werden große Felder erwartet.

In der Aktivenklasse dürften einige Goldmedaillen an den LVR gehen. Als Favoritin in gleich zwei Disziplinen geht Radha Fiedler (TuS Roland Brey) an den Start über 400 Meter sowie im Dreisprung. Viktoria Müller (LG Rhein-Wied) steht in der deutschen Hallen-Bestenliste aktuell auf Rang zwei über 60 Meter Hürden und sollte die Konkurrenz aus dem Bundesland hinter sich lassen können. Ihre Vereinskameradin Jessica Roos ist auf den flachen 60 Metern favorisiert. Charlotte Schlund (Post-Sportverein Trier) tritt mit den besten Chancen über 1500 Meter an. Im Hochsprung konnte sich Maren Wilms (LG Rhein-Wied) zuletzt verbessern und hat in Ludwigshafen eine gute Aussicht auf Gold.

Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) erzielte in der laufenden Hallensaison die bisher zweitbeste Weite deutschlandweit. Damit gilt er bei den Landesmeisterschaften als klarer Favorit auf den Titel. Die LG Rhein-Wied reist mit zahlreichen Sprintern an, die die voraussichtlich stärkste Staffel über 4x200 Meter stellen werden. Auch bei ihren Einzelstarts können sie einige Siege erzielen. Roger Gurski ist mit guten Zeiten in die Hallensaison eingestiegen tritt an, um seine Titel über 60 Meter und 200 Meter zu verteidigen. Hendrik Reinhard (ebenfalls LG Rhein-Wied) ist mit der schnellsten Zeit über 400 Meter gemeldet.

Auch in den verschiedenen Jugendklassen haben zahlreiche LVR-Athletinnen und –Athleten beste Chancen auf Landestitel. Zudem werden in Ludwigshafen mit Sicherheit einige Normen für Süddeutsche oder Deutsche Meisterschaften fallen.

Live-Ergebnisse und Teilnehmerlisten Samstag

Live-Ergebnisse und Teilnehmerlisten Sonntag

Die ersten Deutschen Meisterschaften des Jahres finden am Wochenende in Halle an der Saale statt. Zur DM Hallen-Mehrkampf tritt als einziger Starter aus dem LVR Leon Muertz (LA TuS Mayen) an. Er trifft im Siebenkampf der männlichen U18 auf sechs weitere Mehrkämpfer. Muertz‘ Meldeleistung ist die fünftbeste auf der Startliste.

Teilnehmer

Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) steigt am Sonntag beim PSD Bank Indoor Meeting in Dortmund in die Hallensaison ein. Die Hindernisläuferin geht über 1500 Meter an den Start und trifft dort unter anderem auf Alina Reh (SSV Ulm 1846). Aus der Sprintgruppe von Martin Schmitz werden Viktoria Müller (60 Meter Hürden) und Jessica Roos (60 Meter) am Start sein.

Veranstaltungswebsite


zurück

<