Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

30.01.2019 | Wettkampf | Annika Gäb

Acht Landesmeister unter dem Hallendach

Partner des LVR:

Am Samstag, 26. Januar 2019 wurden in der Halle in Ludwigshafen die Rheinland-Pfalz-Meistertitel für die Aktivenklasse vergeben. Für den LVR fiel die Bilanz mit acht Gold-, zwölf Silber- und sieben Bronzemedaillen schlechter aus als noch im Vorjahr.

Über 400 Meter siegte Alexander Lahr (TuS Dierdorf) in 49,06 Sekunden (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Über 400 Meter siegte Alexander Lahr (TuS Dierdorf) in 49,06 Sekunden (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Roger Gurski (LG Rhein-Wied) dominierte den Sprint bei den Männern und siegte über 60 sowie über 200 Meter in 6,86 (Vorlauf: 6,84) bzw. 21,70 Sekunden. Damit ist er auf beiden Distanzen für die Deutschen Hallen-Meisterschaften (Leipzig; 16.-17.2.) qualifiziert. Zudem unterbot die Staffel der LG Rhein-Wied über 4x200 Meter in 1:27,27 Minuten die geforderte DM-Norm. Neben Gurski kamen in der Staffel Pascal Kirstges, Daniel Roos und Hendrik Reinhard zum Einsatz. Roos und Kirstges holten zudem Einzel-Medaillen: Roos wurde über 60 und 200 Meter Vizemeister in 6,95 bzw. 22,31 Sekunden, Kirstges holte Bronze über 60 Meter in 6,96 Sekunden.

Über 400 Meter siegte Alexander Lahr (TuS Dierdorf) in 49,06 Sekunden deutlich. Ein weiterer Titel ging an Kugelstoßer Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein). Mit 17,99 Metern war er klarer Sieger im Wettbewerb. Die DM-Norm hatte Lukas zuvor bereits überboten. Den Vizetitel im Weitsprung sicherte sich Jan-Niklas Mang (LG Idar-Oberstein) mit 5,85 Metern. Über 1500 Meter lief Yannik Pütz (LG Rhein-Wied) in 4:00,56 Minuten auf den zweiten Platz. Bronze über 60 Meter Hürden gab es für Nicolas Fusenig (Post-Sportverein Trier) in 8,74 Sekunden.

Bei den Frauen fiel über 60 Meter gleich zweimal die DM-Norm – einmal sehr deutlich, einmal punktgenau: Jessica Roos und Maja Höber (beide LG Rhein-Wied) sprinteten in 7,47 bzw. 7,65 (Vorlauf: 7,64) Sekunden auf Rang eins und zwei. Vereinskameradin Viktoria Müller wurde über 60 Meter Hürden Landesmeisterin in 8,65 Sekunden und bestätigte damit die DM-Norm. Über 1500 Meter gingen Gold und Silber an den LVR: Sandra Teller (LG Maifeld-Pellenz) siegte in 4:46,44 Minuten vor Charlotte Schlund (Post-Sportverein Trier) in 4:48,98 Minuten. Radha Fiedler (TuS Roland Brey) kehrt mit zwei Vizetiteln aus Ludwigshafen heim: Sie wurde über 400 Meter (58,43 sec) und im Dreisprung (11,52 m) Zweite. Im 400-Meter-Rennen folgte Lucia Sturm (TSV Moselfeuer Lehmen) in 58,53 Sekunden auf Platz drei.

Über 200 Meter gingen Platz zwei und drei an den LVR: Karoline Zentowski (LG Rhein-Wied) war mit 25,76 Sekunden etwas schneller als Sarah Eichenauer (LG Sieg; 26,09 sec). Maren Wilms und Jana Thiessen (beide LG Rhein-Wied) übersprangen beide 1,60 Meter im Hochsprung. Wilms erzielte damit den zweiten, Thiessen den dritten Rang. Thiessen holte noch eine zweite Bronzemedaille: Über 60 Meter Hürden wurde sie in 9,08 Sekunden Dritte. Auf der Langstrecke über 3000 Meter erkämpfte sich Christine Zeni (LG Maifeld-Pellenz) in 11:18,79 Sekunden den Vizetitel. Silber und Bronze gab es im Kugelstoßen für Franziska Decker (SSC Koblenz-Karthause) und Marina Haubrich (TuS Roland Brey) für die Weiten von 12,63 bzw. 11,78 Metern.

Ergebnisse


zurück

<