Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

22.06.2019 | Wettkampf | Annika Gäb

SDM Tag 1: Titel im Sprint und Speerwurf

Partner des LVR:

Bei besten Bedingungen ist der erste Wettkampftag der Süddeutschen Meisterschaften der U23 und U16 in Koblenz zu Ende gegangen. Die Athletinnen und Athleten des LVR konnten sich unter der süddeutschen Konkurrenz bereits mit einigen Titeln, Medaillen und Platzierungen behaupten.

100 Meter Sieger Roger Gurski von der LG Rhein-Wied mit 10,47 Sek. im Vorlauf (Foto: Iris Hensel).

100 Meter Sieger Roger Gurski von der LG Rhein-Wied mit 10,47 Sek. im Vorlauf (Foto: Iris Hensel).

Roger Gurski (LG Rhein-Wied) legte im 100-Meter-Vorlauf mit 10,47 Sekunden gleich eine schnelle Zeit vor, und im Finale gewann er den Titel in 10,57 Sekunden unangefochten. Auf Platz zwei folgte sein Vereinskamerad und der letztjährige Sieger Pascal Kirstges in 10,70 Sekunden. Auch bei den Frauen der U23 gab es einen Doppelsieg der LG Rhein-Wied: Sophia Junk wurde ihrer Favoritinnenrolle gerecht und holte in 11,57 Sekunden den Titel. Auf Rang zwei folgte ihr Maja Höber in 11,86 Sekunden.

Süddeutsche Meisterin über 400 Meter wurde Morgane Dusaux (LAZ Birkenfeld). Sie sprintete die Stadionrunde in 56,97 Sekunden. Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod) konnte im Speerwurf überzeugen. Mit einer Weite von 48,61 Metern ließ sie die anderen Werferinnen mehr als einen Meter hinter sich und holte Gold. Yannik Pütz (LG Rhein-Wied) musste sich im Rennen über 1500 Meter am Ende knapp einem Konkurrenten geschlagen geben und wurde in 4:14,73 Minuten Süddeutscher Vizemeister. In der 4x100-Meter Staffel der Rhein-Wied-Männer waren mit Gurski und Kirstges die beiden Schnellsten des Tages dabei. Zusammen mit Thorben Schröders und Paul Thomas kam das Quartett auf 41,52 Sekunden und gewann Silber.

Zwei Bronzemedaillen gab es für die Hürdenläuferinnen der LG Rhein-Wied: Während Jana Thiessen in 14,38 Sekunden Dritte auf der kurzen Hürdenstrecke wurde, beendete Maren Wilms das Rennen über 400 Meter Hürden in 63,85 Sekunden auf Rang drei. Einen Medaillenplatz knapp verpasst hat Sandra Teller (LG Maifeld-Pellenz). Sie lief die 1500 Meter in 4:43,74 Minuten und wurde damit Vierte. Auch die 4x100-Meter-Staffel der LG Sieg kam auf Platz vier: Anna Ermert, Patrizia Müller, Anna-Lena Mockenhaupt und Lea Lemke erzielten eine Zeit von 48,91 Sekunden. Im Finale über 100 Meter konnte Lena Brunnhübner (TuS Roland Brey) mit schnellen 12,06 Sekunden den fünften Platz machen.

Zwei LVR’ler konnten sich im Hochsprungwettbewerb unter den Top-8 platzieren. Felix Keser (LG Westerwald) überquerte 1,99 Meter (DM Norm) und wurde Fünfter. Jamal Hassane (LG Bernkastel/Wittlich) blieb mit 1,96 Metern eine Höhe darunter und sicherte sich den siebten Platz. Ebenfalls Siebter wurde Tony Phan (LG Lahn-Aar-Esterau), der die Stadionrunde in 50,54 Sekunden sprintete. Britta Kebschull (LG Sieg) erreichte im Hammerwurf-Wettbewerb den Platz sieben mit einer Weite von 46,23 Metern. Anna-Lena Mockenhaupt (LG Sieg) wurde Achte über 400 Meter in einer Zeit von 60,57 Sekunden.

Bei den Jugendlichen der U16 bleiben die Medaillen bislang aus. Einige konnten sich jedoch unter den besten Acht behaupten: Meret Joeris (MTV 1877 Bad Kreuznach) wurde in 46,32 Sekunden Vierte über 300 Meter Hürden in der W15. In der Altersklasse darunter, der W14, kam Sinje Fallen (TV 1861 Bad Ems) auf Platz vier mit ihrer Zeit von 12,23 Sekunden über 80 Meter Hürden. Nico Löffler (TV Weisel) überquerte im Hochsprungwettbewerb der M14 die Latte in Höhe von 1,60 Metern und wurde Fünfter. 6,17 Meter weit sprang Cedric Kaminski (LG Kreis Ahrweiler) in der M15 und erzielte damit den sechsten Platz. Vivien Ließfeld (VfL Waldbreitbach) wurde in 12,82 Sekunden Achte über 80 Meter Hürden in der W15.

Live-Ergebnisse


zurück

<