Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

12.02.2020 | Verband | Annika Gäb

Karl-Heinz Schmalz wurde 90

Partner des LVR:

Einen hohen runden Geburtstag feierte der ehemalige Langstreckenläufer und Volkslaufwart des Leichtathletik-Verbands Rheinland am 7. Februar 2020.

Karl-Heinz Schmalz wurde 90 (Foto: privat).

Karl-Heinz Schmalz wurde 90 (Foto: privat).

Seine sportlichen Erfolge feierte Schmalz in den jungen Jahren der Bundesrepublik. Für seinen Verein Rot-Weiss Koblenz lief er zu zahlreichen Erfolgen. So wurde er 1949 mit der Staffel über 3x1000 Meter Deutscher Juniorenmeister. Es folgten zwei Vizetitel bei Deutschen Junioren-Meisterschaften. Mitte der fünfziger Jahre wurden die Strecken noch länger, zudem entdeckte er die Liebe für den Hindernislauf. 1953 wurde Schmalz Deutscher Hindernis-Vizemeister, im Jahr darauf stand er sogar ganz oben auf dem Treppchen. Auch auf den flachen 3000 Metern holte er 1954 in der Halle den Titel. Bei der Europameisterschaft in Bern vertrat Schmalz Deutschland im Hindernis-Wettbewerb und kam hier auf den elften Platz. Zudem war er für zahlreiche Ländervergleichskämpfe am Start.

Im Leichtathletik-Verband Rheinland war Karl-Heinz Schmalz mehr als zwei Jahrzehnte als Volkslaufwart tätig. Von 1968 bis 1989 hatte er die Funktion inne, und war damit in einer Zeit, als die Volksläufe an Popularität zu gewinnen begannen, ein prägender Weichensteller. Engagiert und kritisch brachte er sich in die Gestaltung ein, und seine Meinung war stets gefragt. Karl-Heinz Schmalz wurde vielfach geehrt und ausgezeichnet, unter anderem mit dem Carl-Diem-Schild des DLV.


zurück

<