Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

28.04.2020 | Jugend | Stefan Schon (LA TuS Mayen) / aG

Dem Corona-Virus ein Schnippchen geschlagen

Partner des LVR:

Not macht erfinderisch: Die LA TuS Mayen hat sich für seine Kinder- und Jugendmitglieder eine tolle Aktion ausgedacht, um den Trainingsausfall zu überbrücken und den Zusammenhalt im Team auch über die Distanz hinweg aufrecht zu erhalten. Haben auch Sie in Ihrem Verein einen kreativen Weg gefunden, das Training und das Vereinsleben in der Zeit von Kontaktbeschränkungen und geschlossener Sportanlagen aufrecht zu erhalten? Sehr gerne veröffentlichen wir hier auf der LVR-Homepage Ihre Ideen, so dass auch andere Vereine von den Beispielen profitieren können. Wir freuen uns über Einsendungen von Bericht und Foto.

Dem Corona-Virus ein Schnippchen geschlagen (Foto: privat).

Dem Corona-Virus ein Schnippchen geschlagen (Foto: privat).

„Lieber rund laufen statt durchdrehen“ - unter diesem Motto startete der Leiter der Kinder- und Jugendabteilung des LA TuS Mayen (Stefan Schon) Ende März eine Aktion,  mit der die jungen Mitglieder des  Vereins im Alter von 5 bis 22 Jahren motiviert werden sollten, auch in der Zeit der Corona-bedingten Kontaktsperren und dem damit einhergehenden Ausfall des allgemeinen Trainingsbetriebes,  leichtathletisch am Ball zu bleiben und vor allem den Kontakt zu den anderen Sportsfreunden und Sportsfreundinnen - aber auch zu den Übungsleitern  und letztlich zum Verein als solchem, nicht zu verlieren.

Hierzu erhalten die Kinder und Jugendlichen seitdem über die Website des Vereins bzw. über die jeweiligen WhatsApp-Gruppen regelmäßig kleine sportliche Herausforderungen, die sie jeweils in der eigentlichen Trainingszeit zu Hause oder wo auch immer absolvieren, per Video dokumentieren und in der WhatsApp-Gruppe des der Kinder- bzw. der Jugendgruppe  teilen können. Für jede so dokumentierte Teilnahme an einer der angebotenen Maßnahmen  erhalten die Kinder/Jugendlichen ein Los, dass am (heute leider noch nicht absehbaren) Ende der Aktion „Lieber rund laufen statt durchdrehen“ über den Gewinn eines hochwertigen Trainingsanzug nebst Vereinstrikot entscheiden wird.

Doch auch wem das Losglück nicht hold sein sollte – keiner wird bei dieser Aktion leer ausgehen, denn an jenem  Tag, an dem das offizielle Training wieder aufgenommen werden kann, erhalten alle Kinder bzw. Jugendlichen, die sich zumindest an einer der angebotenen Maßnahmen beteiligt haben, ein kleines, süßes Dankeschön für ihre Teilnahme.

Aufgrund des  überwältigen  Anklangs der Aktion, bei  der die  Mayener  Nachwuchs-Leichtathleten und -Athletinnen  bisher sehr viel Einfallsreichtum, Kreativität und Organisationstalent bewiesen, konnten bis Ostern bereits über 125 Lose in die Lostrommel geworfen werden. Auch bei den  Eltern der jungen Mitglieder kommt die Aktion gut an. „Super Aktion, unsere Jungs freuen sich immer schon auf die nächste Aufgabe“, lautet beispielsweise das Feedback der Eltern der Mitglieder Jonas  und Lukas Marzi (beide U12))  aus Mayen.

Da die Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebes beim LA TuS Mayen weiterhin auf sich warten lassen muss, wurde die  Aktion - auch zur Freude vieler Eltern -  nun über den 20.4. hinaus zunächst bis zum 03.05.2020 verlängert. Mehr Infos zur Aktion und zum Verein unter www.latus-mayen.de


zurück

<