Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

31.05.2020 | Jugend | Stefan Schon

Aktion „Lieber rund laufen statt durchdrehen“ erfolgreich beendet

Partner des LVR:

Um die Kinder und Jugendlichen des Leichtathletikvereins LA TuS Mayen auch während des coronabedingten Trainingsausfalls fit und bei Laune und schließlich auch bei der (Fahnen-)Stange ihres Vereins zu halten, hatte sich der Leiter der Kinder- und Jugendabteilung Stefan Schon etwas Tolles einfallen lassen.

Aktion „Lieber rund laufen statt durchdrehen“ erfolgreich beendet.

Aktion „Lieber rund laufen statt durchdrehen“ erfolgreich beendet.

An den Tagen, an denen normalerweise das Training stattgefunden hätte, veröffentlichte er jeweils eine herausfordernde  Aufgabe  (Challenge) auf der Homepage des LA TuS Mayen, die die Kinder bzw. Jugendlichen jeweils während der eigentlichen Trainingszeit durchführen und per WhatsApp in der vereinsinternen Gruppe teilen sollten.

Bereits bei der ersten angebotenen Challenge, bei der die Mitglieder ein kurzes Video oder ein Foto von irgendeiner sportlichen Aktivität an einem Ort ihrer Wahl posten sollten, war die Resonanz der Mitglieder so toll und unerwartet hoch, dass es einfach weitergehen musste. Es folgten die Challenges  Abhängen, Standweitsprung, Teebeutel-Weitwurf, Planks, Burpees, Freestyle, Sit-Ups, Standwaage, Push-Ups,  Hill-Runs, Runde Sache und schließlich die finale Aktion Gipfelstürmer.  Am Ende der Aktion, die wegen der hartnäckigkeit des Corona-Virus zweimal verlängert wurde, waren schließlich deutlich über 500 Teilnahmen zu verzeichnen.  Die teilnehmerstärkste Challenge mit  46 Teilnehmern war der Standweitsprung.

Zuweilen hatte Stefan Schon, der zugleich auch Trainer in der Jugendgruppe des LA TuS Mayen ist, Sorge, dass ihm angesichts des langen Atems des Corona-Virus die Ideen für  neue Aufgaben ausgehen könnten.  Doch dank der tollen Beiträge bei der Challenge Freestyle, die ihm viele neue Anregungen vermittelten, wirkte er fast schon etwas wehmütig , als er am 22.05.2020 aufgrund der zunehmenden Lockerungen  bei den Kontaktbeschränkungen und der damit einhergehenden Erlaubnis, wieder im Verein Training machen zu können, das Ende der Aktion verkündete.

Jeder konnte nur gewinnen

Alle Mitglieder, die an zumindest einer der o.g. Challenges  teilgenommen haben,  erhielten zwischenzeitlich vom Abteilungsleiter persönlich eine mild schmunzelnde Schokoladenköstlichkeit, die stark an die diesjährigen außergewöhnlichen  Ostertage erinnert, als kleine Anerkennung für die Treue zum Verein. Darüber hinaus erhält jeder Teilnehmer im Laufe der nächsten Corona-Trainingseinheiten einen von Stefan Schon entworfenen „LA TuS Mayen vs. Corona 2020“-Button mit praktischem Magnet-Kleiderverschluss.

Doch damit nicht genug; denn für jede Teilnahme an einer der insgesamt 13 Challenges wurde für die Akteure jeweils ein Los in eine Los-Box geworfen. Aus den so zusammen gekommenen über 500 Losen werden in Kürze die Gewinner (je einer aus der Kinder- und der Jugendgruppe) eines hochwertigen Vereins-Trainingsanzuges incl. Vereins-Trikot und vieler Trostpreise ermittelt. 

Training im Corona-Modus

Seit dem 27.05.2020 werden die Kinder und Jugendlichen mit Herausforderungen ganz anderer Art konfrontiert, denn seit diesem Tag ist –  dank eines ausgeklügelten Konzepts zum Re-Start in das vereinsbasierte Training der Kinder- und Jugendabteilung  des LA TuS Mayen – das Trainieren im heimischen Nettetal-Stadion wieder erlaubt. Nunmehr üben sich die Kinder unter anderem auch in Disziplinen wie  Abstand halten, Hust- und Nieß-Disziplin, Pünktlichkeit u.v.m.  Wenngleich sich im neuen Trainingsmodus vieles geändert hat – eines gilt nach wie vor (Corona), nämlich das Motto unseres Vereins:  LA TuS Mayen – bei uns läuft alles rund!

Infos und tolle Bilder der Aktion auf: www.latus-mayen.de


zurück

<