Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

07.11.2000 | Verband | Toni Freisburger

Herbsttagung - Leichtathleten tagten in Koblenz

Partner des LVR:

Der Leichtathletik-Verband Rheinland öffnet seine Staffel- und Langstreckenmeister-schaften ab dem kommenden Jahr für Vereine aus ganz Deutschland. Das war eine der wichtigsten Entscheidungen der Verbandsratssitzung der Leichtathleten am 4.11.2000 in Koblenz.

Mit dieser Öffnung wurde eine wichtige Weiche in Richtung Verbesserung der Präsentation von Rheinlandmeisterschaften gestellt einem Thema, dass seit einiger Zeit im Verband diskutiert wird. Zu weiteren Änderungen und Verbesserungen bei Rheinlandmeisterschaften will der Verband im kommenden Frühjahr mit Vereinsvertretern und Aktiven sprechen.

Ebenfalls ab 2001 gibt es im Crosslauf, im 10 km Straßenlauf und auf der Halbmarathonstrecke eine Mannschaftswertung für die Klasse M 60 und älter. Damit trägt der LV Rheinland der Tatsache Rechnung, dass sich immer mehr ältere Menschen sportlich betätigen.

Die Servicefunktion der Geschäftsstelle hat bei den Mitgliedern des Verbandes einen hohen Stellenwert. Dafür stehen der Geschäftsführer Achim Bersch und seine Mitarbeiterinnen. Ab dem 1.1.2001 werden nun auch die Startpässe aller Klassen, die bisher von Jörg Klein, Referent für Schüler- und Jugendfragen, bearbeitet wurden, bei der Geschäftsstelle in Koblenz ausgestellt.

Wegen starker beruflicher Belastung ist Peter Wachholz, Referent für Lehrwesen, mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Ein Nachfolger wurde bisher noch nicht bestimmt. Die dringend notwendigen Arbeiten in diesem Bereich werden so lange von der Geschäftsstelle übernommen, bis die Nachfolge geregelt ist.

Zum Abschluss der Tagung dankte Walfried Heinz, Präsident des Verbandes, den Präsidiumsmitgliedern, den Mitgliedern der Ausschüsse und den Kreisvorsitzenden für die im abgelaufenen Jahr geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit.


zurück

<