Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

06.09.2020 | Jugend | Annika Gäb

DM-Medaillen für Gürth und Sturm

Partner des LVR:

Bei der Jugend-DM am 4. bis 6. September 2020 in Heilbronn konnten vor allem die Starterinnen der U20 überzeugen. Insgesamt erzielten die Athletinnen und Athleten des LVR zwei Medaillen und drei Top-8-Platzierungen.

Gold für Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) über 2000 Meter Hindernis (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Gold für Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) über 2000 Meter Hindernis (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Ein tolles Rennen zeigte Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) über 2000 Meter Hindernis in der weiblichen Jugend U20. Sie startete als Favoritin in den Wettbewerb und bewies neben einer herausragenden Form auch taktisches Geschick. Die meiste Zeit des Rennens blieb sie neben der späteren Zweiten Katrin Marx (LC Rehlingen) an der Spitze. Erst beim vorletzten Wassergraben zog Gürth das Tempo an und baute auf der letzten Runde den Abstand deutlich aus. Mit 6:33,70 Minuten wurde sie klare Siegerin und verbesserte den U20-Rheinland-Pfalz-Rekord, der seit 16 Jahren Bestand hatte, um fast vier Sekunden. Die zweite Medaille aus Sicht des LVR erkämpfte 800-Meter-Läuferin Lucia Sturm (TSK Moselfeuer Lehmen). Die U20-Läuferin sorgte über längere Zeit für das Tempo im Rennen, und konnte lediglich auf den letzten 100 Metern nicht mehr ganz dranbleiben an den Gold- und Silbermedaillengewinnerinnen. Für ihre Zeit von 2:13,04 Minuten wurde Sturm mit Bronze belohnt.

Hanna Kaiser (LG Bernkastel/Wittlich) machte es spannend bis zuletzt. Im Diskuswurf-Wettbewerb der U20 war erst der letzte Versuch richtig weit: 47,02 Meter konnten die Kampftrichter in die Ergebnisliste eintragen. Damit verbesserte sich die 18-Jährige in diesem Jahr bereits zum wiederholten Male und nimmt Kurs auf den U20-RLP-Rekord. Ein kleiner Wermutstropfen – wie bereits im letzten Jahr in der U18 reichte es „nur“ für den vierten Platz bei der DM. Topfit zum späten Saisonhöhepunkt zeigte sich auch Lena Brunnhübner (TuS Roland Brey): Sie kam im 100-Meter-Sprint der weiblichen U20 auf einen starken fünften Platz. Mit 11,95 Sekunden stellte sie im Finale eine Saisonbestzeit auf. Lennart Roos (LG Rhein-Wied) wurde über 400 Meter Hürden der U20 Siebter. Im Finale kam er auf eine Zeit von 56,21 Sekunden.

Ergebnisse


29.10.2020 | Talentiaden abgesagt
14.09.2020 | Wir suchen Talente!

zurück