Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

04.02.2020 | Wettkampf | Annika Gäb

Bestleistungen und DM-Qualis am Wochenende

Partner des LVR:

Bei verschiedenen Veranstaltungen erzielten Athletinnen und Athleten aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland am vergangenen Wochenende gute Ergebnisse.

Viktoria Müller legte ein starkes Rennen über 60 Meter Hürden hin und sicherte sich den NRW-Titel in 8,49 Sekunden (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Viktoria Müller legte ein starkes Rennen über 60 Meter Hürden hin und sicherte sich den NRW-Titel in 8,49 Sekunden (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Am Freitagabend waren Sophia Junk und Viktoria Müller (beide LG Rhein-Wied) in Bochum beim Viactiv Race Arts am Start und trafen dort auf nationale und internationale Konkurrenz. Besonders Junk zeigte eine starke Leistung: Im innovativen Veranstaltungskonzept, bei dem die Vorläufe als Duelle ausgetragen wurden, konnte sie in ihrem Lauf gegen Jennifer Montag (TSV Bayer 04 Leverkusen) ihre Hallen-Bestzeit von 7,39 Sekunden einstellen. Im Finale kam sie in 7,44 Sekunden auf Rang vier. Viktoria Müller schied im Vorlauf über 60 Meter Hürden mit 8,60 Sekunden aus.

Ergebnisse Viactiv Race Arts Bochum

Sechs Athletinnen und Athleten aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland waren am Samstag beim CMCM Indoor Meeting in Luxemburg dabei. Die beste Leistung gelang Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler): In 2:06,71 Minuten war sie schneller als je zuvor über 800 Meter in der Halle. Damit stehen ihre Chancen, auch bei der Hallen-DM in Leipzig vorne dabei zu sein, sehr gut. Kolberg wurde Dritte im Rennen in Luxemburg. Auch Lucia Sturm (TSV Moselfeuer Lehmen) lief in Luxemburg die 800 Meter. Mit ihrer Zeit von 2:15,99 Minuten hat sie nun auch die Qualifikation für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in der Tasche. Ebenfalls für die Jugend-Hallen-DM qualifizieren konnte sich Pierre Bilo (TuS Dierdorf), der im Vorlauf über 60 Meter auf die Zeit von 6,96 Sekunden kam. Im Finale wurde er Siebter in 6,98 Sekunden.

Ergebnisse CMCM Indoor Meeting Luxemburg

Am Sonntag fanden die Offenen NRW-Hallen-Meisterschaften in Dortmund statt. Auch dort waren einige LVR-Athletinnen und -Athleten dabei, die teilweise mit sehr guten Leistungen überzeugten. Viktoria Müller legte ein starkes Rennen über 60 Meter Hürden hin und sicherte sich den NRW-Titel in 8,49 Sekunden. Auch ihre DM-Quali konnte Müller hier noch einmal bestätigen. Auf Rang drei folgte Jana Thiessen (LG Rhein-Wied), die im Hürden-Finale mit 8,75 Sekunden auf das Hundertstel genau die DM-Norm erfüllte. Nicole Hörl (Diezer TSK Oranien) wurde ihrer Favoritinnenrolle im Wettbewerb über 3000 Meter Bahngehen gerecht und holte souverän Gold in 16:22,00 Minuten. Auf dem Silber-Rang folgt ihre Vereinskollegin Katharina Zocholl in 18:47,76 Minuten.

Ergebnisse Offene NRW-Hallen-Meisterschaften Dortmund


20.03.2020 | Weitere DM abgesagt

zurück

<