Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

03.03.2021 | Wettkampf | Annika Gäb

Zwei LVR‘ler bei Hallen-EM

Partner des LVR:

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) sind bei den Europäischen Hallenmeisterschaften in Torun (Polen) am Start.

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) sind bei den Europäischen Hallenmeisterschaften in Torun (Polen) am Start (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) sind bei den Europäischen Hallenmeisterschaften in Torun (Polen) am Start (Foto: Wolfgang Birkenstock).

50 Athletinnen und Athleten entsendet der DLV zu den kontinentalen Hallenmeisterschaften 2021 nach Polen. Es ist die erste internationale Meisterschaft seit Beginn der Pandemie für die Deutschen, und für viele ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio. Gesa Krause startet am 5. März in die Wettkämpfe – zum ersten Mal seit 2015 ist die 28-Jährige bei einer Hallen EM-dabei. Sie konnte sich in den letzten Wochen für zwei Disziplinen qualifizieren und hat sich für die 1500 Meter entschieden. Die Vorläufe finden am Freitag um 12:22 Uhr statt, das Finale ist für den darauffolgenden Tag um 19:50 Uhr angesetzt. Krause geht ambitioniert in den Wettbewerb und will vorne mitmischen.

Kai Kazmirek beginnt am Samstag um 10:00 Uhr mit den 60 Metern den Siebenkampf, der abschließende 1000-Meter-Lauf ist für Sonntag, 17:10 Uhr angesetzt. Im Wettbewerb sind zwölf Mehrkämpfer. Kazmirek hat in dieser Saison noch keinen Siebenkampf bestritten, doch die guten Resultate bei seinen Testwettkämpfen in vier einzelnen Disziplinen lassen auf ein starkes Abschneiden bei der EM hoffen. Bei seinem letzten Hallen-EM-Einsatz, 2018 in Birmingham, verpasste Kazmirek knapp einen Medaillenplatz. Am Wochenende hofft der 30-Jährige auf seine erste internationale Indoor-Medaille.

Teilnehmer

Zeitplan


03.04.2021 | Sonderkader berufen

zurück