Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.05.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Schnelle Zeiten und große Weiten im Visier

Partner des LVR:

Bei verschiedenen Wettkämpfen gehen die Athletinnen und Athleten aus dem LVR am kommenden Wochenende auf die Jagd nach Titeln und Normen.

Zu den Rheinland-Meisterschaften versammeln sich die Hammerwerfer am Sonntag, 27. Mai in Trier (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Zu den Rheinland-Meisterschaften versammeln sich die Hammerwerfer am Sonntag, 27. Mai in Trier (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Zu den Rheinland-Meisterschaften versammeln sich die Hammerwerfer am Sonntag, 27. Mai in Trier. 40 Athletinnen und Athleten haben sich angekündigt – sechs von ihnen starten außer Wertung. Martina Schiebel (LG Lahn-Aar-Esterau) ist dabei, um ihren Titel in der Frauen-Klasse zu verteidigen. Die Rheinland-Titel werden auch für die Jugend- und Seniorenklassen vergeben, so dass vom Jahrgang 1934 bis 2004 ein großes Altersspektrum vertreten ist.

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) kämpft am 26. und 27. Mai im österreichischen Mehrkampf-Mekka Götzis um das Ticket für die EM im August. Er trifft auf starke internationale Konkurrenz wie beispielsweise den Olympia-Dritten und Vorjahressieger Damian Warner (Kanada). Auch aus Deutschland kommen starke Gegner, unter anderem der WM-Silbermedaillengewinner Rico Freimuth (SV Halle). Die ersten Starts Kazmireks in Einzeldisziplinen zeigten bereits, dass der Götzis-Sieger von 2015 in guter Form ist. Siebenkämpferin Celina Leffler (SSC Koblenz Karthause) musste erkältungsbedingt ihren ersten Start in Götzis absagen.

Auf schnelle Zeiten hoffen die Läuferinnen und Läufer am Samstag beim ifam outdoor im belgischen Oordegem, um die in oder andere Norm für nationale oder vielleicht sogar internationale Meisterschaften in Angriff zu nehmen. Die LG Vulkaneifel und die LG Kreis Ahrweiler haben hier einige Athleten am Start. Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) startet über 800 Meter, Samuel Fitwi Sibhatu (LG Vulkaneifel) tritt mit den 5000-Meter-Läufern an.

Schnelle Sprinter treffen sich am Samstag in Jena beim Nationalen Sparkassenmeeting. Mit dabei ist Roger Gurski (LG Rhein-Wied), der mittags über 100 Meter startet, und am Nachmittag noch das Rennen über die halbe Stadionrunde in Angriff nimmt. Gurski ist über 200 Meter mit der zweitschnellsten Zeit gemeldet, und auch über 100 Meter sollte das Finale drin sein.

In Weinheim findet am Samstag die Kurpfalz Gala statt. Auch hier werden regelmäßig schnelle Zeiten gelaufen. Diese Chance lassen sich auch LVR-Athleten nicht entgehen. So will beispielsweise eine Gruppe der LG Rhein-Wied bei der Gala antreten.


12.08.2018 | Gold für Gesa Krause
01.08.2018 | EM ohne Kai Kazmirek

zurück

<