Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

30.05.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Gesa in Rom, Meisterschaften in NRW

Partner des LVR:

An Fronleichnam (31. Mai 2017) und am Vorabend treten die LVR-Athleten bei verschiedenen Wettkämpfen an.

Maria Johannes (LG Bernkastel/Wittlich) stellt sich den Konkurrentinnen der W55 mit Diskus und Speer (Foto: Holger Teusch).

Maria Johannes (LG Bernkastel/Wittlich) stellt sich den Konkurrentinnen der W55 mit Diskus und Speer (Foto: Holger Teusch).

Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) startet am Donnerstag in die Hindernis-Saison. Zum Auftakt tritt sie beim Diamond League Meeting in Rom an. Hier trifft sie gleich auf einige der besten Hindernisläuferinnen der Welt. Unter anderem wird Weltmeistern Emma Coburn (USA) am Start stehen, dazu kommt Beatrice Chepkoech (Kenia), die bislang Schnellste dieser Saison.

Am Mittwochabend werden in Mönchengladbach die NRW-Hindernismeisterschaften ausgetragen. Zwei junge Athletinnen aus dem LVR sind dabei: Olivia Gürth und Benita Blöcher vom Diezer TSK Oranien treten (außer Wertung) im Wettbewerb der weiblichen Jugend U18 an. Sie laufen über die Distanz von 1500 Metern.

Für die Senioren stehen am Donnerstag die offenen LVN-Senioren-Meisterschaften in Mönchengladbach-Rheydt auf dem Wettkampfprogramm. Aus dem LVR nutzen vier Athleten diese Gelegenheit. Friedhelm Adorf (LG Rhein-Wied) will über 100 und 400 Meter und im Weitsprung der M75 antreten, sein Vereinskamerad Dieter Lösch im Weit- und Stabhochsprung der M60. Maria Johannes (LG Bernkastel/Wittlich) stellt sich den Konkurrentinnen der W55 mit Diskus und Speer. Am Wettbewerb der M40 über 800 Meter nimmt Marco Brausch (LLG Hunsrück) teil.


12.08.2018 | Gold für Gesa Krause
01.08.2018 | EM ohne Kai Kazmirek

zurück

<