Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

06.06.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Landesmeister gesucht

Partner des LVR:

Am Samstag, 9. Juni 2018 werden in Eisenberg die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften für die Männer, Frauen und die Jugend U18 ausgetragen. Gesa Felicitas Krause (Silvesterlauf Trier) geht Freitagabend in Dessau über 800 Meter an den Start.

Felix Keser (LG Westerwald) geht in Eisenberg im Hochsprung an den Start (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Felix Keser (LG Westerwald) geht in Eisenberg im Hochsprung an den Start (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Rund 440 Teilnehmer wollen an den Titelkämpfen teilnehmen. Die Athletinnen und Athleten des Leichtathletik-Verbands Rheinland haben dabei einige Titel im Visier. Bei den Männern geht mit Dennis Lukas (LG Idar-Oberstein) der Top-Favorit in den Kugelstoß-Ring. Als Landesrekordhalter und Titelverteidiger kann für ihn natürlich nur die Goldmedaille das Ziel sein. Ebenfalls überlegen sein dürfte Roger Gurski (LG Rhein-Wied) über 100 und 200 Meter, wenn er verletzungsfrei starten kann. Beim Rennen auf der kompletten Stadionrunde könnte in diesem Jahr Alexander Lahr (TuS Dierdorf) die Nase vor dem Titelverteidiger Jonas Mockenhaupt (LG Sieg) haben.

Auch auf den 800 Metern könnte es zum Duell zweier LVR-Athleten kommen: Der Vorjahreszweite Niklas Iking (LG Maifeld-Pellenz) trifft auf Gai Nyang Tap Gatpan (Lauffreunde Naheland), der seit kurzem in Deutschland lebt und gute Zeiten auf den Mittelstrecken draufhat. Klar dürfte das Ergebnis über 400 Meter Hürden ausfallen: Hier muss Nicolas Fusenig (Post-Sportverein Trier) leider konkurrenzlos seine gute Zeit auf die Bahn bringen. Über 4x100 Meter haben sechs Männer-Staffeln gemeldet, wobei das Team der LG Rhein-Wied als Titelverteidiger und Favorit am Start steht.

Die LVR-Frauen haben mit Sophia Junk (LG Rhein-Wied) eine aussichtsreiche Kandidatin für mehrere Goldmedaillen dabei. Sie hat über 100 und 200 Meter die besten Meldezeiten stehen. Zudem ist die Rhein-Wied-Staffel, in der Junk zum Einsatz kommen soll, favorisiert. Ebenfalls für einen Mehrfach-Erfolg gut sein dürfte Radha Fiedler (TuS Roland Brey): Über 400 Meter, 400 Meter Hürden und im Dreisprung hat sie beste Chancen auf den Landesmeistertitel. Im Speerwurf kann Emma Wörsdörfer (TuS Wallmerod) ihren Titel verteidigen, und im Hochsprung geht Emilia Josefine Feiden (TV Eintracht Cochem) mit Gold-Aussichten an den Start. Charlotte Schlund (Post-Sportverein Trier) kann sich in Eisenberg  den Meistertitel über 1500 Meter sichern.

Bei der männlichen Jugend U18 liegen die Titelchancen ganz klar im Sprint- und Laufbereich. Über 400 Meter dürfte von Lucas Moritz Schuhen (LG Sieg) ein gutes Ergebnis zu erwarten sein, und Pierre Bilo (LG Rhein-Wied) geht mit den besten Meldezeiten in die Wettbewerbe über 100 und 200 Meter. Über 1500 Meter könnte sich sein Vereinskamerad Erik Putz durchsetzen, und über 3000 Meter ist Thorben Henger (Lauffreunde Naheland) Goldkandidat. Für Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) sollte es – nach ihren zuletzt gezeigten starken Leistungen – kein allzu großes Problem sein, sich den Titel über 1500 Meter zu sichern. Lucia Sturm (TSV Moselfeuer Lehmen) ist Favoritin über 400 Meter, und Lea Lemke (LG Sieg) geht mit guten Aussichten, ihren Titel zu verteidigen, in den Speerwurf-Wettbewerb. Als einzige Starterin über 400 Meter Hürden tritt Anesa Suta (LG Rhein-Wied) an.

Teilnehmerlisten und Live-Ergebnisse

In Dessau findet am Freitag das 20. Internationale LA Meeting Anhalt statt. Mit dabei ist Gesa Krause. Die Hindernisläuferin will dieses Mal eine gute Zeit über 800 Meter auf die Bahn bringen und stellt sich dem schnellen internationalen Feld.


zurück

<