Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

22.06.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

DLV nominiert EM-Starter

Partner des LVR:

Diese Woche ist Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) für die Europameisterschaften in Berlin nominiert worden. Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) wurde als Ersatz für die U18-EM aufgestellt.

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) wurde für die Europameisterschaften in Berlin nominiert (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) wurde für die Europameisterschaften in Berlin nominiert (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Kazmirek reist als zweitbester deutscher Zehnkämpfer nach Berlin. Beim Mehrkampfmeeting in Götzis (Österreich) hatte er sich mit 8.329 Punkten qualifiziert. Seine Ziele für die kontinentalen Titelkämpfe sind klar: „In Berlin will ich definitiv eine Medaille, nach meiner WM-Medaille letztes Jahr wäre alles andere vermessen.“ Am Dienstag, 7. August und Mittwoch, 8. August kämpfen die Zehnkämpfer im Olympiastadion in Berlin um die Medaillen.

Auch Olivia Gürth (Diezer TSK Oranien) wurde vom DLV nominiert: Sie ist als Ersatzläuferin für die U18-EM in Györ (Ungarn) vorgesehen. Sollte noch eine der beiden Hindernisläuferinnen im deutschen Aufgebot ausfallen, verstärkt Gürth die Nationalmannschaft und läuft am 5. Juli 2000 Meter über die Hindernisse.


zurück

<