Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

25.06.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

Gute Platzierungen bei SDM

Partner des LVR:

Sechs Medaillen erkämpften die Athletinnen und Athleten des LVR in Erding bei den Süddeutschen Meisterschaften der Aktiven und U18. In Mannheim sicherten sich Sophia Junk und Majtie Kolberg die U20-WM-Teilnahme.

Gold gab es bei den Süddeutschen Meisterschaften für Hanna Kaiser (LG Bernkastel/Wittlich). In der weiblichen Jugend U18 warf sie den Diskus auf glatte 43,00 Meter (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Gold gab es bei den Süddeutschen Meisterschaften für Hanna Kaiser (LG Bernkastel/Wittlich). In der weiblichen Jugend U18 warf sie den Diskus auf glatte 43,00 Meter (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Gold gab es bei den Süddeutschen Meisterschaften für Hanna Kaiser (LG Bernkastel/Wittlich). In der weiblichen Jugend U18 warf sie den Diskus auf glatte 43,00 Meter und war damit nicht zu schlagen. Einen Vizemeistertitel sowie eine Bronzemedaille sicherte sich Olivia Gürth (U18; Diezer TSK Oranien). Über 1500 Meter kam sie nach 4:38,14 Minuten als Zweite ins Ziel und über 800 Meter wurde sie in 2:16,53 Minuten Dritte. Gleich zwei Mal süddeutscher Vizemeister nennen darf sich Pascal Kirstges (LG Rhein-Wied). Über 100 Meter im Einzel war er in 10,68 Sekunden Zweitschnellster im Finale der Männer. Seine Zeit im Zwischenlauf war mit 10,65 Sekunden sogar eine neue persönliche Bestleistung und gleichzeitig die Norm für die Deutschen Meisterschaften. Zusammen mit seinen Vereinskollegen Rainer Macamo, Hendrik Reinhard und Darius Mann kam Kirstges auf den Silberrang mit der 4x100m Staffel (41,23 sec). Lucia Sturm (TSV Moselfeuer Lehmen) wurde in der weiblichen Jugend Zweite auf der Stadionrunde. Sie absolvierte die 400 Meter in 57,16 Sekunden.

Über 100 Meter sprintete Lena Brunnhübner (U18; TuS Roland Brey) in 12,28 Sekunden zu Bronze. Hendrik Reinhard lief nicht nur mit der Rhein-Wied-Staffel zu Silber, sondern belegte auch in seinem Einzelstart über 400 Meter (48,18 sec) den vierten Rang. Seine Vereinskameradin Viktoria Müller war im Frauen-Finale über 100 Meter Hürden die Viertschnellste mit einer Zeit von 13,92 Sekunden. Einen vierten Platz erzielte auch Dennis Lukas (LG Idar Oberstein) im Kugelstoß. Er kam im Wettbewerb der Männer auf eine Weite von 18,18 Metern. In der männlichen Jugend erzielte Pierre Bilo (LG Rhein-Wied) mit seinem fünften Platz über 100 Meter (11,23 sec) die beste Platzierung aus Sicht des LVR. Daniel Roos (LG Rhein-Wied) lief über 400 Meter Hürden in 54,23 Sekunden zu Platz sechs bei den Männern. Im Diskuswurf-Wettbewerb der weiblichen U18 wurde Katrin Weischer (LG Bernkastel/Wittlich) mit einer Weite von 37,35 Metern Fünfte.

Ergebnisse

Die letzte Hürde zur U20-WM Teilnahme nahmen Sophia Junk (LG Rhein-Wied) und Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler). Sie traten bei der Junioren-Gala in Mannheim an. Junk sicherte sich mit einem spektakulären Sturz ins Ziel die beste Platzierung einer Deutschen über 200 Meter. Im Wettbewerb kam sie mit ihrer Zeit von 23,55 Sekunden auf den dritten Rang hinter zwei Britinnen. Die 4x100-Meter-Staffel des DLV mit Junk an Position drei verpatzte den zweiten Wechsel und kam nicht ins Ziel. Kolberg war in Mannheim mit einer Zeit von 2:09,87 Minuten über 800 Meter zwar nur drittschnellste Deutsche (8. gesamt), doch sie ist die Einzige, die die WM-Norm (2:06,00 min) unterboten hatte und darf daher in dieser Woche mit ihrer Nominierung rechnen.

Ergebnisse


zurück

<