Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.07.2018 | Lehrgänge | Annika Gäb

Erster Hochschultag der Leichtathletik findet statt

Partner des LVR:

„Perspektiven und Herausforderungen moderner Leichtathletik“ lautet das Thema einer Lehrveranstaltung am Mittwoch, 19. September 2018 in Koblenz.

Der Leichtathletik-Verband Rheinland veranstaltet in Kooperation mit dem Deutschen Leichtathletik-Verband und der Universität Koblenz-Landau erstmals einen Hochschultag, der sich in Theorie und Praxis mit der Leichtathletik auseinandersetzt. Wie werden Lehrer und Übungsleiter den Herausforderungen eines zeitgemäßen Schulsports und Vereinstrainings gerecht? Grundlage der Veranstaltung sind die Leitideen der „pädagogischen Perspektiven“ des Lehrplans Sport für die rheinland-pfälzischen Schulen.Die Veranstaltung findet auf dem Campus Koblenz statt.

Sie richtet sich an Interessierte und alle, die im beruflichen oder ehrenamtlichen Kontext mit Leichtathletik zu tun haben, beispielsweise Sportlehrkräfte, Referendare, Studierende, Trainer und Übungsleiter. Die Teilnehmer erwartet ein vielseitiges Programm. Zunächst geht es in Vorträgen von DLV- und Universitätsreferenten um die theoretischen Grundlagen einer modernen (Kinder)Leichtathletik. Im Anschluss laden verschiedene Workshops dazu ein, unterschiedliche Konzepte und Ideen in der Praxis auszuprobieren.

So können die Teilnehmer das Wettkampfsystem der Kinderleichtathletik kennenlernen oder sich in verschiedenen Spielen, Übungen und Wettkampfformen fortbilden lassen. Weitere Workshops haben die Teamfähigkeit als pädagogische Perspektive oder funktionell richtiges Tapen als Thema. Zum Abschluss des Hochschultags ist eine Diskussionsrunde eingeplant. Die Anmeldefrist läuft bis zum 9. September. Die Teilnahme ist kostenlos. Übungsleiter können sich die Veranstaltung mit 7,5 Stunden zur Lizenzverlängerung anerkennen lassen.

Programm

Anmeldeformular


26.04.2018 | 23 neue Kampfrichter

zurück

<