Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

01.08.2018 | Wettkampf | Annika Gäb

EM ohne Kai Kazmirek

Partner des LVR:

Wenige Tage vor den Europameisterschaften in Berlin (6.–12. August 2018) muss Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) seine Teilnahme absagen. Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) will ihren Titel über 3000 Meter Hindernis verteidigen.

EM ohne Kai Kazmirek (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

EM ohne Kai Kazmirek (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Eine bittere Entscheidung musste Kai Kazmirek am Mittwoch treffen: Aufgrund muskulärer Probleme entschied sich der Zehnkämpfer nach Absprache mit medizinischen Betreuern und Trainern gegen eine Teilnahme an den kontinentalen Meisterschaften. Für Berlin hatte er stets einen Medaillengewinn als Ziel ausgegeben und dies akribisch im Training vorbereitet. Umso härter ist nun eine Verletzung kurz vor Beginn der Meisterschaften.

Gesa Krause, die zweite LVR-Athletin im Nationalkader, konnte ihr Training bislang wie geplant absolvieren. Sie steht am Freitag, 10. August um 12:25 Uhr erstmals an die Startlinie im Olympiastadion. Dort gilt es, sich für das Finale am Sonntagabend um 20:55 Uhr zu qualifizieren. Krause hat ihre Ansprüche klar formuliert: Bei der Heim-EM will sie erneut die Goldmedaille gewinnen. Bislang ließen die ganz schnellen Zeiten in diesem Jahr noch auf sich warten, doch Krause hofft darauf, zum Saisonhöhepunkt ihre Leistung abrufen zu können und sich so gegen die europäische Konkurrenz durchsetzen zu können.

Veranstaltungshomepage 

DLV-News zur Absage von Kai Kazmirek


12.08.2018 | Gold für Gesa Krause

zurück

<