Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

30.11.2018 | Senioren | Annika Gäb

Senioren-Meister zu Gast in Koblenz

Partner des LVR:

Am Freitag, 30. November 2018 fanden sich die erfolgreichsten Seniorinnen und Senioren des LVR in Koblenz im „Haus des Sports“ zur Meisterehrung ein.

Unter anderem wurden die erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen an internationalen Senioren-Meisterschaften geehrt (Foto: LVR).

Unter anderem wurden die erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen an internationalen Senioren-Meisterschaften geehrt (Foto: LVR).

Mit einem Anteil von fünfzig Prozent machen die Seniorinnen und Senioren einen großen Anteil im Leichtathletik-Verband Rheinland aus. „Sie sind diejenigen Athletinnen und Athleten, die ihren Sport gefunden haben und ihm über viel Jahre treu geblieben sind“, beschreibt LVR-Präsident Klaus Lotz die über 30-Jährigen. Zudem seien sie, neben oder nach ihrer sportlichen Karriere, auch häufig als Kampfrichter, Veranstalter oder Helfer tätig und in diesen Rollen eine große Stütze im Verband, würdigte Lotz den vielseitigen Einsatz der Seniorinnen und Senioren.

Bei der Ehrung in Koblenz standen jedoch die sportlichen Leistungen im Vordergrund. Neben zahlreichen Medaillengewinnern bei Deutschen Meisterschaften konnten auch erfolgreiche Teilnehmer an internationalen Meisterschaften begrüßt werden. Die Geehrten durften sich über Urkunden und Geschenke freuen. Als Ehrengäste unterstützten Jana von Bockelmann, Bezirksleiterin IKK Südwest, Axel Verhagen, Vorstandsmitglied Stadtsportverband Koblenz, und Fritz Langenhorst, Vizepräsident Finanzen Sportbund Rheinland, die Ehrungen. Neben dem Rückblick auf die Erfolge ließ sich Moderator Dominik Sonndag in seinen Interviews auch immer wieder ein paar Eindrücke aus dem Trainings- und Wettkampfleben der Athletinnen und Athleten schildern.

Sportliche Leistungen sind nicht unbedingt ans Alter gebunden, wie sich im Rahmen der Senioreneherung zeigte: Als ältester LVR-Athlet nahm Paul Nobbe (LA TuS Mayen) teil. In der Altersklasse der über 90-Jährigen konnte er im Hammerwurf Gold bei der DM gewinnen. Für Karl-Heinz Schröder (LG Bitburg-Prüm) lautete die Devise bei der WM in Málaga „auf jeden Fall ankommen“, um mit einer Disqualifikation nicht das DLV-Mannschafts-Gold im 10-Kilometer-Straßenegehen zu gefährden. Julia Moll (LG Bernkastel/Wittlich) freute sich, nach ihrer DM-Bronzemedaille bei der Ehrung dabei zu sein, für die Zukunft wolle die Mittelstrecklerin sich aber bemühen „auch mal etwas anderes als Bronze zu erreichen.“

Dass neben dem Sport trotzdem noch Zeit bleibt, sich einem anderen Hobby zu widmen, stellte Markus Paquée (LG Rhein-Wied) unter Beweis. Für seinen Erfolg mit dem Speer und über die Hürden bei den Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften ausgezeichnet, war er in Koblenz auch für die musikalische Gestaltung des Abends zuständig und bot drei Songs dar. Auf die Frage, was seine Lieblingsdisziplin sei, gab Mehrkämpfer Dieter Lösch (LG Rhein-Wied) zur Antwort: „Das Bier hinterher.“ Das wurde zwar noch nicht ins offizielle Wettkampfprogramm aufgenommen, doch im Anschluss an den offiziellen Teil der Meisterehrung gab es die Gelegenheit, bei einem kühlen Getränk des LVR-Partners Bitburger den Abend gesellig ausklingen zu lassen.

Klaus Lotz sprach im Rahmen der Veranstaltung auch den verschiedenen Partnern des LVR seinen Dank aus. Er betonte die gute Zusammenarbeit mit dem Sportbund Rheinland, der Stadt Koblenz und den zahlreichen Unterstützern der regionalen Leichtathletik. Lotz erklärte, dass es ihm auch immer daran gelegen sei, Unterstützer aus der freien Wirtschaft für den LVR zu gewinnen. Dabei müsse sich eine Situation ergeben, dass auch die Partner von ihrer Investition profitieren würden. Gerade Veranstaltungen wie die EM in Berlin hätten gezeigt, dass mit der Leichtathletik viele Menschen erreicht und begeistert werden könnten, und „das lassen sich die Partner auch gerne etwas kosten“, erklärte Lotz.

Die Geehrten im Einzelnen

·        Michael Seibel (SpVgg 04/13 Burgbrohl)

·        Lilo Hartenberger (LAZ Birkenfeld)

·        Jens Doetsch (SV Blau-Weiß 1908 Niederelbert)

·        Julia Moll (LG Bernkastel/Wittlich)

·        Vera Kletke (TG Konz)

·        Dr. Jochen Staebel (Post-Sportverein Trier)

·        Alfred Wahlen (TG Trier)

·        Hans Meyer (LG Kreis Ahrweiler)

·        Anton Schreiner („Laufzwang“ Wippetal)

·        Ulrike Dupré (LG Idar-Oberstein)

·        Annika Gäb (Post-Sportverein Trier)

·        Nicoll Richter (Post-Sportverein Trier)

·        Stefan Weber (LG Idar-Oberstein)

·        Ralf Bossert (LG Westerwald)

·        Monika Geister (LG Bitburg-Prüm)

·        Emmerich Kiss (VfR Baumholder)

·        Adolf Nehren (LA TuS Mayen)

·        Hans-Theo Nieder (LG Bitburg-Prüm)

·        Maria Johannes (LG Bernkastel/Wittlich)

·        Markus Paquée (LG Rhein-Wied)

·        Dieter Lösch (LG Rhein-Wied)

·        Mareike Metz (Post-Sportverein Trier)

·        Paul Nobbe (LA TuS Mayen)

·        Lydia Ritter (TuS Rot-Weiss Koblenz)

·        Sigrid Hoffmann (LG Westerwald)

·        Ingrid Geil (TuS Niederneisen)

·        Christian Rötsch (LLG Hunsrück)

·        Dr. Bert Brandt (LG Bernkastel/Wittlich)

·        Irmgard Mann (LG Bitburg-Prüm)

·        Melanie Opp (MTV Bad Kreuznach)

·        Bernd Schumacher (TG Trier)

·        Wolfgang Baum (LG Bernkastel/Wittlich)

·        Friedhelm Adorf (LG Rhein-Wied)

·        Jennifer Gartmann (LG Westerwald)

·        Elisabeth Springer (TV Bad Sobernheim)

·        Karl-Heinz Schröder (LG Bitburg-Prüm)

·        Nicole Hörl (Diezer TSK Oranien)


zurück

<