Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

09.01.2019 | Verband | Annika Gäb

Bestennadeln für erfolgreiche Leichtathleten

Partner des LVR:

101 DLV-Bestennadeln werden für Top-30-Platzierungen in den deutschen Bestenlisten 2018 an Athletinnen und Athleten aus dem Leichtathletik-Verband Rheinland vergeben.

Platz 4 in der DLV Bestenliste der U23 für Viktoria Müller von der LG Rhein-Wied (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Platz 4 in der DLV Bestenliste der U23 für Viktoria Müller von der LG Rhein-Wied (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Männer, Frauen, U23 und U20 bekommen goldene Nadeln für Bestenlistennennungen in Einzeldisziplinen. Für Mannschaftsleistungen werden silberne Nadeln vergeben. Athletinnen und Athleten der U18 und U16 werden mit bronzefarbenen Bestennadeln geehrt. Es wird jeweils nur eine Nadel für die beste Leistung vergeben. Die LG Rhein-Wied erhält erneut die meisten Bestennadeln. 21 Athletinnen und Athleten werden hier mit Nadeln geehrt, darunter neun goldfarbene. An die LG Sieg gehen zehn Auszeichnungen. Jeweils sechs Bestennadeln erhalten die LG Westerwald und die SpVgg Burgbrohl. Der Diezer TSK Oranien, die LG Kreis Ahrweiler, die LG Vulkaneifel und die TG Konz waren mit jeweils fünf Nadeln ebenfalls sehr erfolgreich.

Wirft man einen Blick auf die Top-5 in den Bestenlisten der jeweiligen Altersklassen, zeigt sich, dass in den Reihen des LVR einige Athletinnen und Athleten zu Deutschlands Spitze zählen. Gesa Krause (Silvesterlauf Trier) führt klar die Liste im Hindernislauf an. Zudem war sie 2018 zweitschnellste Halbmarathonläuferin im DLV. Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) erzielte das zweitbeste Zehnkampfergebnis des Jahres. Der Fünfkampf brachte dem LVR gleich drei Top-Platzierungen: Johannes Nickel (TuS Niederneisen) hat hier die zweitmeisten Punkte stehen. In der Mannschaftwertung ging Rang eins an den TV 1861 Bad Ems, gefolgt von der LG Sieg. Die weibliche 4x100 Meter Staffel der LG Rhein-Wied kam auf den fünften Platz.

2018 ist Samuel Fitwi durchgestartet, wie seine Bestenlistenplatzierungen eindrücklich zeigen. In der U23 ist er über 3000 Meter, 5000 Meter, 10 Kilometer und im Halbmarathon Erster. In der Männer-Bestenliste ist er mit seinen Zeiten zweimal in den Top-Fünf (4. 3000m, 5. 10km). Bei den 5000 Metern der U23 liegt direkt hinter Fitwi Devin Meyrer (LG Kreis Ahrweiler), der sich bei seinem einzigen Start in Deutschland gleich auf Rang zwei behaupten konnte. Beste Juniorin aus Sicht des LVR ist Celina Leffler (SSC Koblenz-Karthause), die im Siebenkampf auf Rang drei der weiblichen U23-Liste liegt. Zudem konnte sie sich bei den Spezialistinnen über 100 Meter Hürden unter den Top-Fünf behaupten. In der selben Disziplin ist Viktoria Müller (LG Rhein-Wied) noch einen Platz davor gelistet. Ihr Vereinskamerad Roger Gurski liegt trotz Verletzungspech auf dem vierten Platz über 200 Meter bei den Junioren, und konnte mit der 4x100-Meter-Staffel seines Vereins ebenfalls den vierten Platz einnehmen.

Sophia Junk (LG Rhein-Wied) war 2018 erneut die schnellste 200-Meter-Sprinterin und nun auch noch zweitschnellste 100-Meter-Sprinterin der U20. Majtie Kolberg (LG Kreis Ahrweiler) lief die beste Zeit über 800 Meter. In der Liste der U23 liegt Junk mit ihrer 200-Meter-Zeit auf Rang vier, ebenso wie Kolberg über 800 Meter. Bei der männlichen U20 zeigte Jannik Weiß (bis 2018 LG Rhein-Wied) seine Stärke auf den Laufstrecken als Zweitbester über 3000 Meter und Fünftbester über 10.000 Meter.

In den Altersklassen U18 und U16 hat es im Jahr 2018 zu keiner Top-5-Platzierung gereicht. Besser sah es dagegen beim Nachwuchs in der M14 und W14 aus. Hier erzielte Karoline Reidenbach (TuS 1862 Kirn) das zweitbeste Ergebnis im Blockwettkampf Sprint/Sprung. Rebecca Bierbrauer (Silvesterlauf Trier) lief die drittschnellste Zeit über 5 Kilometer und Anna Sophie Schmitt (LG Bernkastel/Wittlich) war die Fünftbeste im Hochsprung. Collin Kremer (TV Kärlich 08) steht ganz oben auf der Hochsprung-Bestenliste der M14 und auf Platz fünf im Kugelstoßen sowie im Speerwurf. Cedric Kaminski (M14; LG Kreis Ahrweiler) führt mit seinem Ergebnis die Liste im Blockwettkampf Sprint/Sprung an.

Übersicht Bestennadeln


10.03.2019 | Broschüre erschienen

zurück

<