Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

11.01.2019 | Wettkampf | Annika Gäb

Fitwi im Europateam - Senioren wollen Medaillen gewinnen

Partner des LVR:

Für einige Senioren im LVR beginnt am Samstag, 12. Januar 2019 bei den offenen NRW-Seniorenmeisterschaften die Hallensaison. Samuel Fitwi (LG Vilkaneifel) ist im Team Europa beim Länderkampf gegen die USA im Einsatz.

Nicoll Richer (W40; Post-Sportverein Trier) gewann 2017 drei Goldmedaillen (Foto: <a href="https://www.wolfgang-birkenstock.de/" target="_blank">Wolfgang Birkenstock</a>).

Nicoll Richer (W40; Post-Sportverein Trier) gewann 2017 drei Goldmedaillen (Foto: Wolfgang Birkenstock).

Great Stirling XCountry

Im schottischen Stirling treffen am Samstag amerikanische und europäische Top-Crossläufer aufeinander und kämpfen umden Sieg im Ländervergleichskampf. Aus sechs Läuferinnen und sechs Läufern besteht das Team des Europäischen Leichtathletik-Verbands (EAA). Fitwi hatte sich mit seinem zweiten Platz bei der Cross-EM im Dezember für die Mannschaft empfohlen. Die Streckenlänge in Stirling beträgt für die Männer acht Kilometer. Für das Lauftalent aus der Eifel ist die Veranstaltung eine weitere Chance, sich auf internationaler Bühne zu präsentieren.

Offene NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften

27 Athletinnen und Athleten stellen sich der Konkurrenz aus dem nördlichen Nachbarbundesland. Der Post-Sportverein Trier ist mit sechs, die SpVgg 04/13 Burgbrohl mit vier Teilnehmern in Düsseldorf vertreten. Unter den Startern sind auch einige, die im Vorjahr NRW-Titel für sich beanspruchen konnten – teilweise sogar mehrfach. So sicherten sich Friedhelm Adorf (M75; LG Rhein-Wied) und Nicoll Richer (W40; Post-Sportverein Trier) 2017 jeweils drei Goldmedaillen und beide haben auch für kommenden Samstag wieder drei Starts geplant. Mittelstrecklerin Elisabeth Meyer (W70; LG Kreis Ahrweiler) tritt wie auch Hochspringer Bernd Schumacher (M70; Turngesell. Trier 1880) zur Titelverteidigung an.

Darüber hinaus haben auch noch andere LVR-Athleten gute Chancen auf NRW-Goldmedaillen. So sind beispielsweise die Hochspringer Michael Seibel (SpVgg 04/13 Burgbrohl) und Dr. Jochen Staebel (Post-Sportverein Trier) in der M45 bzw. M55 favorisiert. Weitsprung-Titel haben Jürgen Prechtl (M55; LG Rhein-Wied), Jens Doetsch (M40; SV Blau-Weiß 1908 Niederelbert) und Mareike Metz (W35; Post-Sportverein Trier) in Aussicht. Franz-Josef Schmidt (M65; „Laufzwang“ Wippetal) tritt über 800 Meter in der M60 mit guten Chancen an. Insgesamt werden in Düsseldorf knapp 500 Athletinnen und Athleten erwartet.

Teilnehmer LVR

Gesamtteilnehmerliste


30.05.2019 | RLP-Rekord für Lukas

zurück

<