Logo LV Rheinland
Zum Inhalt Nebennavigation
Zum Inhalt Hauptnavigation
 [RSS]  [News]  [Service]  [Shop] 
Zum Inhalt Navigation zweiter und dritter Ebene

24.02.2019 | Verband | Reinhard Altenhofen

Bunter Kreistag der Ahrweilerer Leichtathleten

Partner des LVR:

Viele Ehrungen und Highlights beim Kreistag des Leichtathletik-Kreises Ahrweiler: Ein informativer Abend rund um die Ahrkreis-Leichtathletik fand am Mittwoch, 13.Februar 2019 im Sitzungssaal des Altbaus des Kreishauses in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.

Viele Ehrungen und Highlights beim Kreistag des Leichtathletik-Kreises Ahrweiler am 13. Februar 2019. (Foto: privat).

Viele Ehrungen und Highlights beim Kreistag des Leichtathletik-Kreises Ahrweiler am 13. Februar 2019. (Foto: privat).

Die Leichtathletik–Europameisterschaft 2018 in Berlin eröffnete in einem tollen Video mit den Erfolgen der Deutschen Nationalmannschaft-Gänsehaut pur im Olympiastadion mit Zehntausenden von Zuschauern! Nach der Begrüßung und dem Dank an alle 40 ehrenamtlichen Vereinsvertreter und Athleten durch den Kreisvorsitzenden Reinhard Altenhofen folgte das Grußwort des Kreisbeigeordneten Friedhelm Münch, der an die große Bedeutung des Sports im Ahrkreis und seine Unterstützung durch den Kreis erinnerte. Er dankte allen Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der vielen  Kinder und Jugendlichen. In seiner Rede erwähnte er 3000 aktive Leichtathleten im Ahrkreis. Die Unterstützung des Kreises zeigt sich auch darin, dass das auf Rheinland-Pfalz Ebene gestrichene Kreisjugendsportfest im Kreis Ahrweiler erneut am 5. Juni 2019 stattfindet. Es ist die Schnittstelle zwischen Schule und Verein, um junge Talente zu sichten und zu fördern und daher von ungemein großer Bedeutung. „Wann treffen sich schon einmal so viele junge Menschen im Stadion, um sich in fairem Wettkampf zu messen und für das Landesjugendsportfest zu qualifizieren?“, so die Frage von Herrn Münch  „Daher ist eine Unterstützung von Seiten des Kreises unbedingt erforderlich.“ In bewegenden Worten erinnerte der Kreisvorsitzende an seinen Vorgänger Dieter Berger, der von 1994-2006 maßgeblich die Leichathletik im Ahrkreis gestaltete. Er war der Initiator von vielen großen Laufveranstaltungen und selbst seit seiner Jugendzeit ein  begeisterter und erfolgreicher Läufer bis hin zum Marathon. 2018 hat er uns verlassen.

Der Bericht des Kampfrichterwarts Juppi Schütz, vorgetragen durch den Kreisvorsitzenden, zeigte auf, wie wichtig und notwendig eine gut organisierte Kampfrichterschar ist, um die vielfältigen Aufgaben von der Kreismeisterschaft über Laufveranstaltungen bis hin zur Rheinland-Meisterschaft zu bewältigen. „Das ist in 2018 bei allen Veranstaltungen gut gelungen, doch muss immer wieder für Nachwuchs geworben werden“, so seine Zusammenfassung. Steffi Müller vom TV Sinzig wurde als Jungkampfrichterin bei der Para-EM 2018 im Starterteam von Andrea Schäfer eingesetzt. In der Kinderleichtathletik engagiert sich der Ahrkreis sehr stark für die neue Form der Leichtathletik im Kinderbereich. Marina Swat als KiLa-Beauftragte des Kreises präsentierte in einem kleinen Film die Sportfeste und Aktivitäten der vergangenen Saison. „Wenn es uns in den Vereinen gelingt, die vielen Kinder spielerisch und im Team an die unterschiedlichen vielfältigen Disziplinen der Leichtathletik heranzuführen, dann muss es uns um die Zukunft unserer Sportart nicht bange sein!“, so ihr Fazit. Der größte Erfolg war 2018 der dritte Platz im Kreisvergleich auf Rheinlandebene. Aber auch eine Vorschau auf 2019 gehörte dazu, denn hier steht im September eine Riesenveranstaltung mit dem KiLa-Vergleichskampf auf Rheinlandebene im Apollinarisstadion an.

In einer großen Präsentationsshow wurde ein Rückblick auf die erfolgreiche Saison 2018 gezeigt  - Momentaufnahmen mit strahlenden Augen von der Kinderleichtathletik bis hin ins hohe Seniorenalter. Leichtathletik - faszinierend für alle Generationen mit vielen neuen Kreisrekorden und Erfolgen von Majtie Kolbergs beiden Meistertiteln über 800m bei den Deutschen Meisterschaften über den Deutsch-Amerikaner Devin Meyrer, der über 5000m in neuer Kreisrekordzeit die DM U23 für sich entscheiden konnte. „Er kam über den großen Teich geflogen, lief 5000m in Heilbronn und wurde Deutscher Meister“, so seine Vorstellung durch den Kreisvorsitzenden. Wolfgang Geyer glänzte bei der Senioren-Europameisterschaft in Lavosice/Tschechien, wo er jeweils zweimal Gold und Silber sowie drei Bronzemedaillen gewann. Welch toller Erfolg! Auch die Vereine stehen im Rheinland sehr gut da. So erzielte die LG Kreis Ahrweiler in der Rheinland-Wertung einen beachtenswerten 5. Platz und die kleine aber feine Leichtathletikabteilung SpVgg 04/13 Burgbrohl konnte sich auf dem 22.Platz unter 70 Vereinen behaupten.

Im anschließenden Ehrungsmarathon und einer Übersicht über die Aktivitäten für 2019 wurden die erfolgreichsten Athletinnen und Athleten des Kreises jeweils mit einem kleinen Präsent, gesponsert von der KSK Ahrweiler, ausgezeichnet bzw. mit der silbernen Ehrennadel des LVR geehrt. Ein informativer Abend  endete mit dem Schlusswort des Vorsitzenden, der allen Aktiven für die Saison 2019 viel Motivation, Erfolg und Begeisterung und den Trainern, Kampfrichtern und Funktionären eine glückliche Hand für ihre Aufgaben wünschte. Auch wies er darauf hin, dass 2020 nicht nur die Fusion der drei Landesverbände in Rheinland Pfalz ansteht, sondern auch ein neuer Kreisvorstand gewählt wird, für den ein neuer Kampfrichterwart und ein neuer Kreisvorsitzender gesucht wird. Denn die alte Garde hört definitiv auf!


10.03.2019 | Broschüre erschienen

zurück

<